Müllmänner als Fotografen Schwarzweißbilder aus der Tonne

Müllmänner sind Malocher. Und manchmal auch Künstler. Die Hamburger Stadtreinigung baute einen Müllcontainer zur Mega-Lochkamera um. Per "Tonnografie" entstanden außergewöhnliche Bilder. Jetzt hat die Kampagne einen Preis beim internationalen Werbefestival in Cannes gewonnen.
1 / 22
Foto: Roland Wilhelm/ Stadtreinigung Hamburg/ Scholz & Friends
2 / 22
Foto: DPA/ Mirko Derpmann
3 / 22
Foto: Roland Wilhelm/ Stadtreinigung Hamburg/ Scholz & Friends
4 / 22
Foto: Roland Wilhelm/ Stadtreinigung Hamburg/ Scholz & Friends
5 / 22
Foto: Roland Wilhelm/ Stadtreinigung Hamburg/ Scholz & Friends
6 / 22
Foto: Hans-Dieter Braatz/ Stadtreinigung Hamburg/ Scholz & Friend
7 / 22
Foto: Werner Bünning/ Stadtreinigung Hamburg/ Scholz & Friends
8 / 22
Foto: Michael Pfohlmann/ Stadtreinigung Hamburg/ Scholz & Friends
9 / 22
Foto: Bernd Leguttky/ Stadtreinigung Hamburg/ Scholz & Friends
10 / 22
Foto: Michael Pfohlmann/ Stadtreinigung Hamburg/ Scholz & Friends
11 / 22
Foto: Werner Bünning/ Stadtreinigung Hamburg/ Scholz & Friends
12 / 22
Foto: Werner Bünning/ Stadtreinigung Hamburg/ Scholz & Friends
13 / 22
Foto: Werner Bünning/ Stadtreinigung Hamburg/ Scholz & Friends
14 / 22
Foto: Max Soller/ Stadtreinigung Hamburg/ Scholz & Friends
15 / 22
Foto: Nicole Nordt-Wulff/ Stadtreinigung Hamburg/ Scholz & Friends
16 / 22
Foto: DPA/ Mirko Derpmann
17 / 22
Foto: Peter Hermann Schammer/ Stadtreinigung Hamburg/ Scholz & Friends
18 / 22
Foto: Werner Bünning/ Stadtreinigung Hamburg/ Scholz & Friends
19 / 22
Foto: Hans-Dieter Braatz/ Stadtreinigung Hamburg/ Scholz & Friends
20 / 22
Foto: Bernd Leguttky/ Stadtreinigung Hamburg/ Scholz & Friends
21 / 22
Foto: Michael Pfohlheim/ Stadtreinigung Hamburg/ Scholz & Friends
22 / 22
Foto: Mirko Derpmann/ Stadtreinigung Hamburg/ Scholz & Friends