Liebschaften mit dem Feind: Scham, Schande, Schweigen 09.01.2019
 Liebe in der Gefangenschaft: Rénald Denolf war schon in Frankreich...
Sammlung Rainer Gessert

Liebe in der Gefangenschaft: Rénald Denolf war schon in Frankreich verheiratet, bevor er in den Krieg zog und in deutsche Gefangenschaft geriet. Viele französische Kriegsgefangene arbeiteten tagsüber auf den Höfen der Deutschen, die durch den Kriegsdienst der Männer in große Nöte geraten waren. Im Dorf Slate machte sich Denolf bald unentbehrlich, weil er sehr gut reparieren konnte. So lernte er auch Rosemarie Gessert kennen. Aus ihrem Nachlass stammt dieses Bild, auf der Rückseite steht unter anderem auf Französisch: "An meine Liebe für immer".