Olympische Winterspiele 1968: BRD gegen DDR - manipulierte Kufen, echte Tränen 15.02.2018
 Einzug der Blockstaaten: Bei den Winterspielen 1968 war der Sport längst Teil...
DPA

Einzug der Blockstaaten: Bei den Winterspielen 1968 war der Sport längst Teil des Kalten Krieges. Erstmals traten nun zwei getrennte Teams der BRD und DDR an, die bei allen Spielen zuvor noch in einem gesamtdeutschen Team um Medaillen gerungen hatten. Der Einzug zeigte, wie zerrissen das Land und damit Europa war. Die neue deutsch-deutsche Sportkonkurrenz fand besonders in der Nordischen Kombination ein dramatisches Finale.