Ostsee Die Blaualge breitet sich aus

Warmes Wasser, wenig Wind, zu viele Nährstoffe: In der Ostsee hat sich ein riesiger Algenfilm gebildet. Das Naturphänomen könnte für die meisten Organismen im Meer zur ernsten Gefahr werden, warnt der WWF - und fordert Maßnahmen gegen die Überdüngung der Ostsee.
1 / 3

Blau-grüner Algenteppich auf der Ostsee (Satellitenbild): Die hochsommerliche Wetterlage der vergangenen Wochen hat in der Ostsee zu einer rekordverdächtigen Algenblüte geführt. Vom Weltall aus betrachtet wirken die schillernden Schlieren wie ein hübsches Farbspiel auf der Meeresoberfläche.

Foto: ESA
2 / 3

Hafen von Stralsund: Aus der Nähe betrachtet, sehen die Algen weniger spektakulär aus. Der Algenteppich ist nach Angaben des WWF der größte, der seit 2005 in der Ostsee gesichtet wurde.

Foto: Stefan Sauer/ dpa
3 / 3

Absaugarbeiten am Banter See bei Wilhelmshaven: Wegen des massenhaften Vorkommens der Blaualge ist das Baden in dem See derzeit untersagt.

Foto: Michael Bahlo/ dpa
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.