Pamirgebirge Im klapprigen Bus über die Höhenstraße

Wilde Wüstenlandschaften, gebildete Hirten, heiße Quellen: Der Pamir-Highway gilt als eine der spektakulärsten Höhenstraßen der Welt. Hier entdeckte Fotograf Michael Martin jede Menge ausgezeichnete Motive - SPIEGEL ONLINE zeigt die besten Bilder.
1 / 14

Sochdara-Tal: Im westlichen Pamir sorgen von Gletschern gespeiste Flüsse für grüne Täler, in denen Pamiris ohne technische Hilfsmittel Feldfrüchte und Obst anbauen.

Foto: Michael Martin
2 / 14

Begegnung am Wegesrand: Die Völker- und Sprachenvielfalt im zerklüfteten Pamir ist enorm, seine 230.000 Bewohner bezeichnen sich als Pamiri.

Foto: Michael Martin
3 / 14

Karge Gebirgslandschaft: Nach Verlassen des Sochdara-Tals klettert der UAZ-Bus auf gut 4000 Meter Meereshöhe, wo nur noch der niedrige Teleskin-Busch wächst.

Foto: Jörg Reuther
4 / 14

Je höher die beiden Fotografen kommen, desto wüstenhafter wird die Gebirgslandschaft.

Foto: Michael Martin
5 / 14

Ausblick auf Eisriesen: Die beiden mehr als 6500 Meter hohen Berge Pik Karl Marx und Pik Friedrich Engels überragen die Hochebenen bei weitem.

Foto: Jörg Reuther
6 / 14

Grasen in der Dürrelandschaft: In den Hochlagen des Pamirs stellen Yaks und Schafe die wichtigsten Weidetiere dar.

Foto: Michael Martin
7 / 14

Bald taucht der Hirte der Yakherde auf und lädt die beiden Fotografen in seine Lehmhütte ein. Der...

Foto: Jörg Reuther
8 / 14

...30-Jährige hat einen Universitätsabschluss, hatte aber nie Arbeit gefunden und ist froh, nun als Hirte Schafe und Yaks hüten zu können.

Foto: Jörg Reuther
9 / 14

Schweres Gelände: Abstecher vom Pamir-Highway sind für das Auto und für das Team beschwerlich.

Foto: Jörg Reuther
10 / 14

Eine am Wegesrand versteckte Thermalquelle wird von Said und seiner Familie seit Jahren mit viel Warmherzigkeit und Gastfreundlichkeit bewirtschaftet.

Foto: Michael Martin
11 / 14

Kartoffeln, Linsen, Fladenbrot: Ein typisch pamirisches Abendessen lässt die Lebensgeister wieder zurückkehren.

Foto: Jörg Reuther
12 / 14

Vergletscherte Sechstausender: Dank solcher Ausblicke gilt der Pamir-Highway als eine der spektakulärsten Höhenstraßen der Welt.

Foto: Michael Martin
13 / 14

Der Westpamir ist durch steile Hänge und tief eingeschnittene Täler geprägt.

Foto: Michael Martin
14 / 14

Über den Koitezek-Pass erreichen Michael Martin und Jörg Reuther den östlichen Pamir, der hier auch als das "Dach der Welt" bezeichnet wird.

Foto: Michael Martin