Pisa-Ergebnisse 2013 Die Aufsteiger, die Absteiger, die Stehenbleiber

Deutsche Neuntklässler rechnen so gut wie Schüler in Finnland, Kanada, Polen und Belgien - und damit deutlich besser als der Durchschnitt der Industrieländer. Das zeigt die neue Pisa-Studie. Der Abstand zu den asiatischen Spitzenreitern bleibt aber groß.
1 / 7

Mathematik: Gruppen der Länder, die sich seit 2003 - als im Rahmen der Pisa-Studie zum ersten Mal Mathematik getestet wurde - verbessert oder verschlechtert haben oder leistungsmäßig eher gleich geblieben sind. Seitdem wurden alle drei Jahre Schulkinder in den OECD-Ländern in Mathe geprüft, Deutschland hat im aktuellen Test aufgeholt. mehr... 

Foto: SPIEGEL ONLINE
2 / 7

Mathematik: So haben sich die Länder durchschnittlich pro Jahr verbessert oder verschlechtert. Die jahresdurchschnittliche Veränderung zeigt an, wie sich ein Land seit der ersten Teilnahme an der Pisa-Studie entwickelt hat.

Foto: OECD
3 / 7

Lesekompetenz: Die Aufsteiger, Absteiger und Stehenbleiber seit dem Jahr 2000, als im Rahmen der Pisa-Studie zum ersten Mal die Lesekompetenz getestet wurde.

Foto: SPIEGEL ONLINE
4 / 7

Lesekompetenz: So haben sich die Länder durchschnittlich pro Jahr verbessert oder verschlechtert. Die jahresdurchschnittliche Veränderung zeigt an, wie sich ein Land seit der ersten Teilnahme an der Pisa-Studie entwickelt hat.

Foto: OECD
5 / 7

Naturwissenschaften: Gruppen der Länder, die sich seit 2006 - als im Rahmen der Pisa-Studie zum ersten Mal im Bereich Naturwissenschaften getestet wurde - verbessert oder verschlechtert haben oder leistungsmäßig eher gleich geblieben sind.

Foto: SPIEGEL ONLINE
6 / 7

Naturwissenschaften: So haben sich die Länder durchschnittlich pro Jahr verbessert oder verschlechtert. Die jahresdurchschnittliche Veränderung zeigt an, wie sich ein Land seit der ersten Teilnahme an der Pisa-Studie entwickelt hat.

Foto: OECD
7 / 7

Mathe, Lesen, Naturwissenschaften: So haben die Teilnehmer der Pisa-Studie abgeschnitten. Die Daten wurden im Jahr 2012 erhoben und im Dezember 2013 veröffentlicht.

Foto: SPIEGEL ONLINE
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.