Radiosender Rias: "Eine freie Stimme der freien Welt" 13.09.2019
 Brennpunkt im Kalten Krieg: Das Gebäude des "Rundfunks im amerikanischen...
Berlin-Bild/ ullstein bild

Brennpunkt im Kalten Krieg: Das Gebäude des "Rundfunks im amerikanischen Sektor" in Berlin-Schöneberg beherbergte die Redaktion des in Ostdeutschland meistgehörten Senders. Der Rias brachte Nachrichten, die im Osten tabu waren. Deshalb bekämpfte ihn die DDR-Regierung. Dennoch gingen viele Menschen bei West-Berlin-Besuchen zum Rias. Dort erhielten sie bei Vorlage des DDR-Ausweises freie Eintrittskarten zu öffentlichen Veranstaltungen des Senders. Die DDR nannte solche Veranstaltungen die "Musikfalle".