Bastelcomputer Erweiterungen für den Raspberry Pi

Der Raspberry Pi wird auch in diesem Jahr wieder unter vielen Weihnachtsbäumen zu finden sein. Das Magazin t3n stellt 14 nützliche Erweiterungen für den Bastelcomputer vor.
1 / 14

Raspberry Pi als Nachtsichtkamera einsetzen

Den eigenen Garten auch bei Dunkelheit immer im Blick behalten? Kein Problem, das Infrarot-Kamera-Modul Pi NoiR macht es möglich. Die Kamera muss nur einmal über ein Flachbandkabel mit der CSi-Schnittstelle des Raspberry Pi verbunden werden und schon kann der Minicomputer seine Fähigkeiten auch für Sicherheitsanwendungen oder zur Beobachtung von Tieren eingesetzt werden. Preis: etwa 25 Euro.

2 / 14

Drahtloses Internet für den Raspberry Pi

Werkseitig liegt dem Raspberry Pi leider kein WLAN-Adapter bei. Zum Glück gibt es eine passende Erweiterung dafür: Dieser USB-Adapter wurde speziell für den Raspberry Pi entwickelt und versteht sich auf WLAN nach 802.11b/g/n-Standard. Preis: etwa 9,50 Euro.

3 / 14

Stilechtes Pi-Gehäuse mit Rundumschutz

Zugegeben, eine nackte Platine wie die vom Raspberry Pi hat zwar auch ihren Charme, besonders sicher ist das aber nicht. Das PiBow Raspberry Pi Case ist ein robustes Gehäuse, das dank seiner peppigen Optik auch einen gewissen Spaßfaktor mit sich bringt. Erhältlich ist es in sieben verschiedenen Farben, für die Installation wird kein Werkzeug benötigt. Preis: etwa 15 Euro.

4 / 14

Machen Sie Ihren Pi fit für jede Fernbedienung

Viele Fans haben den Raspberry Pi als Mediaplayer mithilfe der Software XBMC im Einsatz. Auf eine Fernbedienung möchte man dabei natürlich ungern verzichten. Mit dem als Infrarot-Empfänger fungierenden USB-Adapter von FLIRC können Nutzer jede Fernbedienung so konfigurieren, dass sie sich mit dem Pi versteht. Mehr noch: FLIRC erlaubt auch das Emulieren von Tastaturen, wodurch der Mini-Computer deutlich einfacher gesteuert werden kann. Preis: etwa 30 Euro.

5 / 14

Die ultimative Fernbedienung für den Raspberry Pi

Wer keine passende Fernbedienung zur Hand hat, kann sich mit der XMBC IR Remote Control ein Pi-kompatibles Gerät zulegen. Die Mini-Fernbedienung für Raspberry Pi verfügt über 21 Bedienknöpfe, darunter Elemente für Pause, Play, Lautstärke sowie solche zur Installation. Die batteriebetriebene Fernbedienung kann auch für andere Projekte rund um Raspberry Pi oder Elektronik verwendet werden. Preis: etwa 3,50 Euro.

6 / 14

Pi Hub – Mehr USB-Power für den Mini-Computer

Ab Werk kommt der Raspberry Pi je nach Modell mit einem oder zwei USB-2.0-Ports daher. Für manche Nutzer ist das zu wenig. Der Pi Hub erweitert den Mini-Computer um vier weitere Steckplätze. Der Pi Hub verfügt über genügend Power, um zum Beispiel Smartphones oder Festplatten daran anzuschließen. Achtung: Für die Nutzung des USB-Hubs ist ein separat erhältliches USB-zu-MicroUSB-Kabel notwendig. Preis: etwa 24 Euro.

7 / 14

Raspberry Pi als Wetterstation nutzen

Der Raspberry Pi ist intelligent genug, um zahlreiche Aufgaben rund um Mess-, Steuer- und Regeltechnik im Eigenheim zu übernehmen. Zum Beispiel ist es mit Temperatursensoren, die über den 1wire-Bus eingesteckt werden, möglich, den Raspberry Pi als multifunktionale Wetterstation einzusetzen. Preis: etwa 4 Euro.

8 / 14

Weitwinkel-Objektiv im Kleinformat

Das Raspberry Pi Camera Lens ist ein Weitwinkel-Objektiv im Mini-Format, das vor allem für Fotografen und Hobbyfilmer interessant sein dürfte. Das Objektiv wird auf das Kamera-Modul des Raspberry Pi aufgesteckt und kann durch eine mitgelieferte Halterung zum Beispiel an einem Ballon befestigt werden. Preis: etwa 14 Euro.

9 / 14

Mehr Schnittstellen, mehr Möglichkeiten

RaspiComm ist eine Steckplatine, die den Raspberry Pi um einige Schnittstellen ergänzt. Nutzer stecken die Platine auf die Steckerleiste des Pi auf und können so mehrere Schnittstellen über die API ansteuern. So zum Beispiel eine RS-485 Schnittstelle, ein I2C-Bus oder eine Echtzeituhr mit Batterie. Das Kit ist vor allem für Bastler interessant, die den Pi in der Steuer- und Regeltechnik einsetzen. Preis: etwa 40 Euro.

10 / 14

Den Raspberry Pi in eine Jukebox verwandeln

Dass der Raspberry Pi auch Musik abspielt, ist nichts Neues. Mehr Spaß macht das, wenn man den Mini-Computer direkt mit eigenen Lautsprechern bestücken kann. Diese Lautsprecher mit 3,5 Millimeter Klinkenanschluss steckt man via USB in den Raspberry Pi und verwandelt ihn in eine kleine Jukebox. Um Musik drahtlos senden und empfangen zu können, muss nur Netzwerkverbindung aufgebaut werden. Preis: etwa 12 Euro.

Vielleicht auch interessant: Hier  finden Sie eine große Sammlung von Projekten, die sich mit dem Raspberry Pi verwirklichen lassen.

11 / 14

Dieses Lego-Gehäuse ist ideal für Kids

Die bunten Legosteine aus Dänemark sind schon lange Kult, da macht ein Raspberry Pi im entsprechenden Gewand natürlich auch eine gute Figur. Unter dem Namen The Daily Brick vertreibt eine Britin für umgerechnet rund 20 Euro ein Legogehäuse. Alternativ könnte man sich so etwas auch selbst basteln.

12 / 14

Touchscreen auch auf kleinem Gerät

Ohne berührungsempfindlichen Bildschirm geht heute praktisch gar nichts mehr, weshalb es nicht verwundert, dass es auch für den Raspberry Pi inzwischen viele Möglichkeiten gibt, die Miniatur-Platine an einen Touchscreen anzustecken. Der Hersteller Adafruit beispielsweise bietet ein 2,8 Zoll großes Display bei einer Auflösung von 320 x 240 Pixeln an. Funktioniert mit allen gängigen Pi-Modellen und kostet rund 30 Euro.

13 / 14

Eine drahtlose Tastatur anschließen

Eine drahtlose Tastatur zur Steuerung der Miniatur-Platine finden Besitzer mit dem RIII Miniature Wireless Keyboard beim Anbieter The Pi Hut. Neben einem vollwertigen Tastaturlayout gibt’s auch eine Hintergrundbeleuchtung, was das Arbeiten im Dunkeln bequemer macht. Besonders schön: Die Tastatur verfügt über ein integriertes Touchpad. Preis? Circa 36 Euro.

14 / 14

Ein Drucker für den Raspberry Pi

Und jetzt noch ein Highlight für alle Internetausdrucker unter den Raspberry-Pi-Fans: Ebenfalls vom Hersteller Adafruit gibt es mit dem Pi Printer einen Miniatur-Drucker, über den man Dokumente, Fotos oder Tweets drahtlos im Kassenzettel-Format ausdrucken kann. Leider ist ein Einzelkauf nicht möglich – der Pi Printer kann nur in Verbindung mit einer Raspberry-Pi-Platine erworben werden. Mit umgerechnet 170 Euro ist das jedenfalls ein teurer – wenn auch extrem cooler – Spaß.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.