Papst Pius XI. Vatikan und Faschismus

Das Abkommen bescherte Hitler seinen ersten großen außenpolitischen Erfolg: 1933 schlossen Papst Pius XI. und die NS-Regierung einen Vertrag, der die katholischen Angelegenheiten im Deutschen Reich regeln sollte. Der Vatikan machte weitreichende Zugeständnisse. Das sogenannte Reichskonkordat gilt bis heute.
1 / 7
2 / 7
3 / 7
Foto: Keystone/ Getty Images
4 / 7
5 / 7
6 / 7
7 / 7
Foto: Ullstein/ picture-alliance / dpa