Mutmaßlicher Mond Saturns rätselhafter Begleiter

Die Raumsonde "Cassini" hat am Saturn ein bislang unbekanntes Objekt abgelichtet. Astronomen glauben, dass die Fotos die Geburt eines neuen Himmelskörpers zeigen.
1 / 5

Eckige Struktur am normalerweise runden Rand des A-Rings: "In Gestalt, Helligkeit und Ausdehnung ist kein weiteres Objekt dieser Art in den Hauptringen Saturns bekannt", schreiben die Forscher. Es könne sich um einen entstehenden Mond handeln.

Foto: NASA/ JPL/ Space Science Institute
2 / 5

Ringsystem des Saturn: Simulationen haben gezeigt, dass sich Kleinmonde aus Ringmaterie geformt haben könnten.

Foto: AFP / Nasa / JPL-Caltech / ISS
3 / 5

Saturnmond Prometheus: Das kleine Objekt war das urspüngliche Ziel der Beobachtungen der Astronomen - dabei entdeckten sie die mysteriöse Struktur am Rande des A-Rings.

Foto: Cassini Imaging Team/ ISS/ JPL/ ESA/ NASA
4 / 5

Planeten des Sonnensystems (Fotomontage): Laut gängiger Lehrmeinung sollen alle Monde etwa zur selben Zeit wie ihre jeweiligen Heimatplaneten entstanden sein - also vor 4,5 Milliarden Jahren. Aber gilt das auch für kleine Monde?

Foto: NASA/ JPL Caltech
5 / 5

Aufnahme der Sonde "Cassini": Seit dem 17. Jahrhundert wissen Menschen von den Ringen des Planeten. Monde sind bislang 62 bekannt.

Foto: NASA/ JPL-Caltech/ Space Science Institute
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.