Schmalkalden Riesiges Erdloch tut sich in Wohngebiet auf

Es ist eine Fläche so groß wie ein Schwimmbecken: Im thüringischen Schmalkalden hat sich gegen drei Uhr morgens mitten in einem Wohngebiet ein riesiges Erdloch gebildet. Ein Wagen stürzte in den Krater, die Bewohner der anliegenden Häuser wurden in Sicherheit gebracht.
1 / 6

Wo einst ein Weg war, beginnt der Abgrund: Ein Feuerwehrmann markiert Risse am Unglücksort.

Foto: Michael Reichel/ dpa
2 / 6

Polizisten und Rettungskräfte stehen vor dem Erdloch in Schmalkalden: In den frühen Morgenstunden hat sich der Krater aufgetan.

Foto: Michael Reichel/ dpa
3 / 6

Garagen am Abgrund: Vier Autos stehen noch immer unmittelbar an der Bruchkante. Ein Wagen war in die Tiefe gestürzt.

Foto: Michael Reichel/ dpa
4 / 6

Einsatz auf dem Kran: Nach dem Erdfall wird die Stromleitung in Schmalkalden aus Sicherheitsgründen gekappt.

Foto: Michael Reichel/ dpa
5 / 6

Blick auf den Krater: Experten des Landesbergamts und der Landesanstalt für Umwelt und Geologie werden die Unglücksstelle untersuchen.

Foto: Michael Reichel/ dpa
6 / 6

Zelt am Unglücksort: Menschen kamen ersten Erkenntnissen zufolge nicht zu Schaden

Foto: Michael Reichel/ dpa