Freizeittipp Sonderausstellung Jurassic Seas

Neben Museen locken immer mehr kommerzielle Anbieter mit Events und Ausstellungen rund ums Thema Urzeit. In Königswinter versucht das Sea-Life-Aquarium, in die "Jurassic Seas" einzutauchen. Und siehe da: Der Tauchgang gelingt, gerade weil er auf Effekte verzichtet.
1 / 12

Der Weg zurück in die Zeit: Im Eingangsbereich der Aquarien-Ausstellung im Sea Life Königswinter setzt nun ein "Dino-Skelett" das Thema. Wer jetzt Effekthascherei befürchtet ...

Foto: SPIEGEL ONLINE
2 / 12

... wird angenehm überrascht: Der Dino ist nur Deko, in Wahrheit geht es um ganz andere Tiere. Das Motto setzt nur einen Themenschwerpunkt ...

Foto: SPIEGEL ONLINE
3 / 12

... auf ganz besonders urtümliche Tiere, deren Evolutionsgeschichte sehr weit zurück reicht (im Bild: Schnappschildkröte). Ein Etikettenschwindel, wenn man so will, aber ein positiver. Vertraute ...

Foto: SPIEGEL ONLINE
4 / 12

... Tiere erlebt man so einmal aus anderem Blickwinkel. Schildkröten etwa blicken auf eine längere Familiengeschichte zurück als die Dinosaurier, die sie überlebt haben. So begegnen wir ...

Foto: SPIEGEL ONLINE
5 / 12

... also Tieren, die entweder tatsächlich urtümlich sind oder aber ihren archaischen Vorfahren noch sehr, sehr ähnlich. So wie diese Pfeilschwanzkrebse (hier von unten zu sehen), ...

Foto: SPIEGEL ONLINE
6 / 12

... deren Stammbaum bis ins Devon zurückreicht - und die damals auch nicht viel anders aussahen. Hier sind sie salopp als "Wasser-Dinos" gekennzeichnet, was so falsch wie wissenschaftlich unhaltbar ist. Dafür ist es anschaulich und lustig für den Nachwuchs, und darauf kommt es an: Heute lebende ...

Foto: SPIEGEL ONLINE
7 / 12

... Tiere in ihrem historisch-evolutionären Kontext zu zeigen. Damit das verstanden wird, stehen Führer wie Tünde Maria Bernhart bereit, die sachkundige Erklärungen bereithalten. Manchmal ...

Foto: SPIEGEL ONLINE
8 / 12

... sprechen die ausgestellten Tiere auch schon für sich: Wenn sich wie hier ein Nautilus-Perlboot, dessen Vorfahren schon im Kambrium lebten, ausgerechnet auf der Versteinerung des eigenen Verwandten niederläßt, ist das höchst anschaulich. Nautiliden ähneln den ausgestorbenen Ammoniten in höchstem Maße, auch wenn sie selbst natürlich keine sind.

Foto: SPIEGEL ONLINE
9 / 12

Urtümlich ist auch der Axolotl, den man in Königswinter sowohl in seiner natürlich dunklen, als auch in der gezüchteten Albinoform sieht. Auch die Geschichte der Lurche reicht bis ins Devon zurück, Axolotl mag Vorfahren ähneln, die 200 Millionen Jahre vor den Dinosaurier lebten.

Foto: SPIEGEL ONLINE
10 / 12

Die ältesten von allen: Quallen gehören zu den urtümlichsten Wesen überhaupt. Solche Nesseltiere tauchten erstmals im Kambrium vor über 500 Millionen Jahren auf und haben sich seitdem kaum verändert - und sie sind bis heute höchst erfolgreich. In Aquarien sieht man sie sehr selten, weil ihre Haltung kompliziert ist. In Königswinter ...

Foto: SPIEGEL ONLINE
11 / 12

... leben sie in einer sich drehenden Trommel, die für die ununterbrochene Strömung sorgt, die sie unbedingt brauchen. Zum Urzeit-Thema kam das Aquarium ...

Foto: SPIEGEL ONLINE
12 / 12

.. auch aus regional-kulturellen Gründen, wie diese Deko in der Cafeteria zeigt: Das Aquarium liegt am Fuße des Drachenfels.

Foto: SPIEGEL ONLINE
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.