Security-Tipps: Das sollten Einsteiger bedenken, die digitale Coins gekauft haben 22.03.2018
 1. Entscheiden Sie, wer auf Ihre Coins aufpassen soll. Sie können Ihre Coins...
AFP

1. Entscheiden Sie, wer auf Ihre Coins aufpassen soll.

Sie können Ihre Coins wahlweise in Eigenverantwortung managen - mit einer sogenannten Wallet - oder das einer Krypto-Börse überlassen. Der Vorteil der Börsen-Lösung: Sie brauchen sich nicht um digitale Geldbörsen zu kümmern und können Ihre Coins schnell wieder in Dollar und manchmal auch in Euro umwandeln.

Das Risiko: Verliert die Börse Coins, etwa weil sie von kriminellen Hackern bestohlen wird, ist Ihr Guthaben womöglich unwiederbringlich weg - Sie selbst haben ja keinen direkten Zugriff auf die Coins. Auch wenn eine Börse zeitweise offline oder unerreichbar ist, ist Ihr Krypto-Vermögen außer Reichweite.