Neu im Job: Was soll ich tragen? 09.09.2016
 Planer bei der Werbeagentur Scholz & Friends, Marco Kohm, 24 "Das, was ich...
SPIEGEL ONLINE

Planer bei der Werbeagentur Scholz & Friends, Marco Kohm, 24

"Das, was ich jetzt anhabe, trage ich eigentlich normalerweise immer auf der Arbeit: also Sneakers, Jeans, T-Shirt und Strickjacke. Ich kaufe mir zweimal im Monat neue Kleidung. Das heißt, ich bestelle viel im Internet, weil wir hier oft länger arbeiten. Die Pakete kann ich mir hierher liefern lassen, das ist ganz praktisch. Meine Kollegen ziehen sich im Grunde ähnlich an wie ich. Aber es gibt auch die totalen Styler, die immer sehr hip zur Arbeit kommen; Leute, die nur in Schwarz herumlaufen oder die ganze Zeit im Hemd unterwegs sind. Anzug tragen meist nur die Chefs, und zwar wenn die Kunden mal zu Besuch kommen. Tattoos und Piercings sind total okay hier – auch Kappen und Mützen gehen klar. Die kann man den ganzen Tag tragen, auch bei Meetings. Und Jogginghosen sowieso. Mein Kollege trägt ständig eine. Das ist dann aber keine Schlabber-Jogginghose, sondern eher ein Designer-Stück. Ich habe oft auch Oversized-Shirts an, die bis zu den Knien gehen oder im Sommer kurze Hosen. Nur Flipflops würde ich auf der Arbeit nicht unbedingt rumlaufen. Verboten ist hier nichts, solange man einigermaßen ordentlich ins Büro kommt. Wenn jetzt jemand, der auf meiner Hierarchiestufe stehen würde, aber ständig im Anzug zur Arbeit käme, wäre das schon ein bisschen komisch."