SPD-Parteitag London, New York, Paris, Würselen

Mit 100 Prozent der Stimmen wurde Martin Schulz zum Chef der SPD gewählt. Die Partei glaubt jetzt an den Machtwechsel im Herbst. Zu Recht? Das interessiert die euphorisierten Genossen im Moment wenig.
1 / 12
Foto: Steffi Loos/ Getty Images
2 / 12
Foto: Kay Nietfeld/ dpa
3 / 12
Foto: AXEL SCHMIDT/ REUTERS
4 / 12
Foto: Kay Nietfeld/ dpa
5 / 12
Foto: JOHN MACDOUGALL/ AFP
6 / 12
Foto: Michael Kappeler/ dpa
7 / 12
Foto: Michael Kappeler/ dpa
8 / 12
Foto: TOBIAS SCHWARZ/ AFP
9 / 12
Foto: JOHN MACDOUGALL/ AFP
10 / 12
Foto: Michael Kappeler/ dpa
11 / 12
Foto: Michael Sohn/ AP
12 / 12
Foto: TOBIAS SCHWARZ/ AFP