Streifzug durch Berliner Szene: Zehnmal Hip-Hop 03.10.2016

"Sobald es einen Hügel gibt, drängen die Menschen hinauf", hat der Schriftsteller Daniel Kehlmann beobachtete. So auch am Teufelsberg. 120 Meter misst die Charlottenburger Anhöhe. Früher wurden hier Abhöranlagen betrieben, die der Spionage dienten. Nach der Wende verfielen die Gebäude. Heute zieht der Lost Place mit seinen zerbröckelnden Anlagen regelmäßig auch Graffiti-Künstler an, die hier ihre Jams, ihre Hip-Hop-Partys, feiern.