T-Shirt-Protest: Demonstration vor der Tchibo-Filiale 19.06.2008
 Eine Idee wird Wirklichkeit: Die Bloggerin Kirsten Brodde bestellt bei Tchibo...
Erik Seemann

Eine Idee wird Wirklichkeit: Die Bloggerin Kirsten Brodde bestellt bei Tchibo zwei Wunsch-T-Shirts: "Tchibo Shirts: Gefertigt für Hungerlöhne" soll es in weißer Schrift auf einem roten T-Shirt heißen und "Dieses T-Shirt hat ein Kind für Tchibo genäht" in weiß auf schwarz. Das Kuriose: Der Kaffeeröster produziert und liefert aus.