Tag der Deutschen Einheit 2018: Das sagen zwölf Politiker 03.10.2018
 Angela Merkel: "Einander zuhören, aufeinander zugehen" Nach den Worten der...
Clemens Bilan/ EPA-EFE/ REX/ Shutterstock

Angela Merkel: "Einander zuhören, aufeinander zugehen"
Nach den Worten der Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ist die Einheit der Deutschen in Ost und West noch lange nicht vollendet. "28 Jahre später wissen wir aber, dass das, was wir Deutsche Einheit nennen, ein Prozess ist, ein langer Weg", sagte Merkel. Es sei wichtig, "einander zuzuhören, aufeinander zuzugehen, nicht nachzulassen". Dies gelte nicht nur für Politiker, sondern für alle Bürger. Merkel stellte fest: "Die Deutsche Einheit ist nicht beendet", sondern fordere die Menschen bis heute immer wieder heraus.