"Tunnel 57" Das große Buddeln und Krabbeln

Es war der längste, tiefste, aufwändigste Fluchtstollen in Berlin. 1964 wurde der "Tunnel 57" zum Schauplatz einer spektakulären Befreiung. Ein DDR-Grenzsoldat starb im Kugelhagel - und eine lange Propagandaschlacht folgte.
1 / 20
Foto: C3451 von Keussler
2 / 20
Foto: Privatarchiv Ralph Kabisch
3 / 20
Foto: Privatarchiv Ralph Kabisch
4 / 20
Foto: Privatarchiv Ralph Kabisch
5 / 20
Foto: von Keussler/ picture-alliance/ dpa
6 / 20
Foto: privat
7 / 20
Foto: Privatarchiv Ralph Kabisch
8 / 20
Foto: Privatarchiv Ralph Kabisch
9 / 20
Foto: Privatarchiv Ralph Kabisch
10 / 20
Foto: Privatarchiv Ralph Kabisch
11 / 20
Foto: Privatarchiv Ralph Kabisch
12 / 20
Foto: Privatarchiv Ralph Kabisch
13 / 20
Foto: Privatarchiv Ralph Kabisch
14 / 20
Foto: Privatarchiv Ralph Kabisch
15 / 20
Foto: Privatarchiv Ralph Kabisch
16 / 20
Foto: Privatarchiv Ralph Kabisch
17 / 20
Foto: Privatarchiv Ralph Kabisch
18 / 20
19 / 20
Foto: Corbis
20 / 20
Foto: SPIEGEL ONLINE