Umfrage Wie Lehrer über ihren Beruf denken

Die Erwartungen sind hoch, doch die Ausbildung schlecht: Viele junge Lehrer fühlen sich auf den Schulalltag schlecht vorbereitet, zeigt eine neue Studie. Trotzdem arbeiten sie gern in der Schule und zeigen sich sehr motiviert - wobei sich das wohl noch ändern dürfte.
1 / 10

Die Vodafone-Stiftung hat das Institut für Demoskopie Allensbach mit einer neuen Studie beauftragt. Thema: Das Prestige des Lehrerberufs und die Situation an Schulen in Deutschland. Demnach lasten zwar hohe Erwartungen auf Deutschlands Lehrer, allerdings fühlen die sich eher schlecht auf den Schulalltag vorbereitet. mehr...

Foto: Vodafone Stiftung
2 / 10

Vor allem Junglehrer, also jene, die seit weniger als fünf Jahren unterrichten, fühlen sich nicht ausreichend vorbereitet.

Foto: Vodafone Stiftung
3 / 10

Trotzdem hat ein Großteil von ihnen noch nicht darüber nachgedacht, den Beruf aufzugeben, schließlich...

Foto: Vodafone Stiftung
4 / 10

...überwiegt bei rund zwei Dritteln aller Lehrer die Freude am Beruf.

Foto: Vodafone Stiftung
5 / 10

Bei den jungen Lehrern sagen sogar 81 Prozent, dass die Freude deutlich oder etwas überwiegt.

Foto: Vodafone Stiftung
6 / 10

Warum sind Sie Lehrer geworden? Diese Frage beantworten junge wie ältere Lehrer etwa gleich - mit einer Ausnahme: Für die jungen Lehrer ist es deutlich wichtiger als für ältere, einen sicheren Arbeitsplatz zu haben.

Foto: Vodafone Stiftung
7 / 10

Dementsprechend sagen die jüngeren im Vergleich zu den älteren Lehrern auch häufiger, dass ihnen der Beamtenstatus wichtig sei.

Foto: Vodafone Stiftung
8 / 10

Eine Rektorenstelle zu übernehmen, scheint im Laufe des Arbeitslebens unattraktiver zu werden: 34 Prozent der jungen Lehrer sagen, es würde sie reizen, aber nur 14 Prozent der älteren.

Foto: Vodafone Stiftung
9 / 10

Auch das Ansehen des Lehrerberufs beurteilen Jung und Alt verschieden. Insgesamt sagt etwa jeder zweite Lehrer, das Ansehen sei eher schlecht oder sehr schlecht.

Foto: Vodafone Stiftung
10 / 10

Selbst- und Fremdwahrnehmung gehen dabei auseinander: Denn in der Bevölkerung gehört der Lehrerberuf zu den angesehensten.

Foto: Vodafone Stiftung
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.