Proteste vor RWE-Versammlung: Umweltschützer fordern Aus für Kohleverstromung 03.05.2019
 Die Umweltschutzorganisation Greenpeace warnte vor den Folgen eines...
SASCHA STEINBACH/EPA-EFE/REX

Die Umweltschutzorganisation Greenpeace warnte vor den Folgen eines verspäteten Kohleausstiegs. Greenpeace warf RWE vor, die Menschen "für dumm verkaufen" zu wollen. Luftaufnahmen der Umweltschutzorganisation zeigten, dass die Bagger des Konzerns "in den vergangenen Monaten immer näher an den Hambacher Wald heran graben". Damit ignoriere das Unternehmen den Wunsch der Kohlekommission zum Erhalt des Waldes.