Ursula von der Leyen Kämpferin für die Frauenquote

Selten war ein Quereinstieg so erfolgreich: Ursula von der Leyen hatte kaum politische Erfahrung, als sie Familienministerin wurde - aber sieben Kinder, sie war also vom Fach. In Merkels zweitem Kabinett blieb sie kurzzeitig in ihrem Amt und trat dann den Posten an der Spitze des Arbeitsministeriums an. Jetzt kämpft sie für die Frauenquote.
1 / 11
Foto: Soeren Stache/ dpa
2 / 11
Foto: Britta Pedersen/ picture alliance / dpa
3 / 11
Foto: Friso Gentsch/ picture-alliance/ dpa
4 / 11
Foto: Wolfgang Weihs/ picture-alliance/ dpa
5 / 11
Foto: Holger_Hollemann/ picture-alliance / dpa/dpaweb
6 / 11
Foto: Holger_Hollemann/ picture-alliance / dpa/dpaweb
7 / 11
Foto: Z1020 Martin Schutt/ dpa
8 / 11
Foto: Rainer_Jensen/ picture-alliance/ dpa/dpaweb
9 / 11
Foto: Wolfgang_Weihs/ picture-alliance/ dpa/dpaweb
10 / 11
Foto: Stephanie Pilick/ picture-alliance/ dpa
11 / 11
Foto: Wolfgang Kumm/ picture alliance / dpa