Pfeil nach rechts

US-Literatur Das Ende des amerikanischen Traums

Junge US-Autoren verabschieden sich vom großen Versprechen, das einmal Amerika hieß - so wie der New Yorker Gary Shteyngart. Er wollte einen düsteren Zukunftsroman schreiben, in dem China über die USA herrscht und die Technik über eine degenerierte Gesellschaft. Jetzt überholt ihn die Wirklichkeit.
1 / 5
REUTERS
2 / 5
Corbis
3 / 5
REUTERS
4 / 5
AFP
5 / 5
Teju Cole