Erster Rap-Milliardär: Wie Jay-Z sein Geld investiert 07.06.2019
 Schon zu Beginn bewies Jay-Z unternehmerischen Weitblick: 2004, kurz bevor er...
Chris Walton/South China Morning Post via Getty Images

Schon zu Beginn bewies Jay-Z unternehmerischen Weitblick: 2004, kurz bevor er den Chefposten des Labels Def Jam übernehmen sollte, ließ er sich die Rechte an seinen gesamten Songs rückübertragen. Der Schachzug ging auf. Heute werden seine Songs pro Jahr rund eine Milliarde Mal gestreamt, das US-Magazin "Forbes" taxiert den Wert seiner gesamten Musikbibliothek auf 70 Millionen Dollar.