Internet-Phänomen Die Abenteuer des Herrn haekelschwein

Ein kleines Schwein aus Häkelwolle taucht auf Twitter immer wieder auf: Nutzer nehmen es mit auf Reisen, schießen ein Foto und posten das Ganze. So ist das Kunstobjekt schon um die ganze Welt gereist.
1 / 10

Venedig sehen und knipsen: Die Schweinebesitzer nehmen das Tier mit auf ihre Reisen und teilen die Fotos in sozialen Netzwerken.

Foto: Johannes Nolte
2 / 10

Das Schweinchen in Paris: Ein Nutzer zum Beispiel hat das kleine Tier mit nach Frankreich genommen und ein Beweisfoto getwittert.

Foto: Sven Bartel
3 / 10

Besuch in Dubai: Mittlerweile war das kleine Kunstwerk von Häkeloma Frieda Budde auf allen fünf Kontinenten.

Foto: Karsten Schäfer
4 / 10

Zwergschwein: Die Handarbeit ist nur etwa sieben Zentimeter lang und keine fünf Zentimeter hoch, gehäkelt um die Plastikkapsel aus dem Inneren eines Überraschungseis.

Foto: SPIEGEL ONLINE
5 / 10

Besuch im Olympiastadion: 14.000 Schweine hat die Häkeloma bisher angefertigt, seit ihr Enkel das Tier zu einem Kunstobjekt gemacht hat. Jedes Exemplar sieht dadurch andere Orte der Welt.

Foto: josef_hajda
6 / 10

Lagunenschwein: Die kleine Wollrolle wird vor den bekannten und weniger bekannten Sehenswürdigkeiten fotografiert - hier in Venedig.

Foto: Johannes Nolte
7 / 10

Twitter-Account: Mit Tweets, Fotos und einem Blog hat der Besitzer des ersten Schweins aus dem Tier ein Kunstobjekt gemacht, das mittlerweile viele Fans hat. Den Nachschub häkelt seine Oma.

8 / 10

Schwein zu Hause: Auch ohne Reise wird das Objekt in allen möglichen Situationen abgelichtet - und dadurch eigentlich erst zum Kultobjekt.

Foto: Marc Pentermann
9 / 10

Ein Schwein hängt in den Seilen: Der Twitteraccount @haekelschwein retweetet die Fotos, auf dem entsprechenden Blog werden sie gesammelt.

Foto: Madame Himmelblau
10 / 10

Web-Auftritt vom haekelschwein: Hier werden Bilder, Tweets und Videos gesammelt, Albernheiten und Kuriositäten gepostet. Außerdem konnten Fans sich hier ein eigenes Schwein bestellen - bisher.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.