Vancouver Island Bill, der fliegende Postbote

Im Archipel der Discovery-Inseln klingelt der Postbote dreimal die Woche - doch statt mit dem Rad kommt er mit dem Wasserflugzeug in die kanadische Wildnis. Wer will, kann ihn begleiten. Und dorthin gelangen, wo die Menschen ein Leben fernab der Zivilisation gewählt haben.
1 / 11

Steg von Corilair in Campbell River: Weder per Rad noch per Auto noch per Boot können die Distanzen im Postaustragungsgebiet vor der kanadischen Westküste überbrückt werden - da hilft nur ein Propellerwasserflugzeug und...

Foto: Pia Volk
2 / 11

...Bill Dutch, der Briefträger: Seit Mitte der Neunziger fliegt der Pilot, der heute Anfang 50 ist, die Post aus.

Foto: Pia Volk
3 / 11

Auf der Strecke von Campbell River nach West Thrulow Island: Zwischen Vancouver-Stadt und Vancouver Island liegen Hunderte kleine Inseln,...

Foto: Pia Volk
4 / 11

...bedeckt mit weiten Nadelwäldern, einer der wichtigsten Bäume hier ist der Riesen-Lebensbaum.

Foto: Pia Volk
5 / 11

Kanadas Wildnis: Gletscher haben im Westen Wasserwege ausgeschliffen, Inseln hinterlassen und Meerengen geformt.

Foto: Pia Volk
6 / 11

Postamt von Stuart Island: Die Inselbewohner müssen sich ihre Briefe abholen - das Gebäude ist gleichzeitig ein Laden. Hier gibt es Angelzubehör, Süßigkeiten und Kram für den Haushalt.

Foto: Pia Volk
7 / 11

Bill am Steuerknüppel seiner Cessna U206D: "Ich will nur das Flugzeug sicher landen", das sei sein Job, nicht mehr und nicht weniger.

Foto: Pia Volk
8 / 11

Postfächer auf Read Island: Auf den Discovery-Inseln leben viele, die sich bewusst für ein Leben abseits der Städte und fern der Zivilisation entschieden haben.

Foto: Pia Volk
9 / 11

Holzsteg statt Landebahn: Die Ankunft des Postflugzeugs wird sehnlich erwartet - kommen doch auch online bestellte Waren auf diesem Weg in die Wildnis.

Foto: Pia Volk
10 / 11

Flug mit Aussicht: Manchmal sackt der Magen in die Kniekehlen, mal wird es im Kopf schwummerig.

Foto: Pia Volk
11 / 11

Ausladen der Post: Der alte Postsack hat ausgedient, er war nicht wasserdicht. Jetzt sind es Plastikboxen, in denen die Post transportiert wird.

Foto: Pia Volk
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.