Volldemütigend: Juristen im Würgegriff der Noten 31.03.2011
 Justitia, auch mal notenblind: Wer auf eines der beiden Staatsexamina...
Corbis

Justitia, auch mal notenblind: Wer auf eines der beiden Staatsexamina zusteuert, braucht als Jurist starke Nerven und eine große Portion dessen, was man neudeutsch Frustrationstoleranz nennt. Im ersten Examen fällt ein Viertel der Kandidaten durch, die Noten "sehr gut" oder "gut" schafft nicht einmal jeder Zwanzigste - und muss beim Berufsstart einmal mehr ganz tapfer sein. mehr ...