Wahl in Frankreich Welche Stars unterstützen welche Kandidaten?

Frankreich wählt einen neuen Präsidenten - und auch die Kulturschaffenden haben ihren Favoriten unter den elf Kandidaten gefunden. Manche haben sogar darüber gesprochen - hier ein kleiner Überblick.
1 / 9

Sie war im US-Präsidentschaftswahlkampf Unterstützerin von Bernie Sanders, ist PETA-Botschafterin und hat kürzlich in Frankreich eine Flüchtlingsunterkunft besucht. Nun fordert sie die Franzosen dazu auf, ihre Stimme in der ersten Wahlrunde doch bitte dem stramm Linken Jean-Luc Mélenchon zu geben: Schauspielerin Pamela Anderson.

Foto: Vittorio Zunino Celotto/ Getty Images
2 / 9

Auch er unterstützt den Wahlaufruf der amerikanischen Prominenten für Mélenchon: Regisseur Oliver Stone, ebenso wie auch Noam Chomsky oder Nancy Fraser.

Foto: Matthew Eisman/ Getty Images for IFP
3 / 9

Zusammen mit dem Kollegen Mark Ruffalo ist er einer der Initiatoren der Internet-Petition für den Links-Kandidaten: Schauspieler Danny Glover ("Lethal Weapon"). Er warnt die Franzosen davor, mit einem Duell Macron/Le Pen im zweiten Wahlgang "die Tragödie Clinton vs. Trump zu wiederholen".

Foto: Mike Coppola/ Getty Images for Busboys and Poets
4 / 9

Das Herz der französischen Schauspielerin Juliette Binoche hingegen schlägt für Benoît Hamon, wie sie in der französischen Talkshow "Quotidien" verriet. Sie schätze es, dass der Sozialist „anderen wirklich zuhört“ und der Wahl „eine andere Tonalität der Aufrichtigkeit und wohltuenden Seriosität“ verleiht.

Foto: TIZIANA FABI/ AFP
5 / 9

Möchte wiederum eine Lanze für den sozial- und wirtschaftsliberalen "En Marche"-Kandidaten Emmanuel Macron brechen: die iranisch-französische Comiczeichnerin Marjane Satrapi („Persepolis“). Bei dessen Abschlusskundgebung in Paris-Bercy waren auch viele andere Persönlichkeiten aus Kultur und Sport zugegen - aber meist aus der zweiten Reihe.

Foto: CHARLY TRIBALLEAU/ AFP
6 / 9

Die Sängerin und Schauspielerin Françoise Hardy schrieb einen Gastkommentar für "Le Monde" und sprach sich darin ausdrücklich für Europa aus. Unter den Kandidaten findet sie den Konservativen François Fillon am überzeugendsten, glaubt allerdings, dass Emmanuel Macron größere Chancen habe, seine Reformen auch wirklich umzusetzen.

Foto: PATRICK KOVARIK/ AFP
7 / 9

Eindeutiger äußert sich da der Schauspieler Alain Delon! In einem offenen Brief an „Le Figaro“ hat er bekannt, dass er an einen Sieg von Francois Fillon glaubt, an dem er echte Männertugenden wie „Mut und Willensstärke“ schätzt.

Foto: FRANCOIS NASCIMBENI/ AFP
8 / 9

Die Schauspielerin und Tierschützerin Brigitte Bardot findet zwar, dass Fillon „ein guter Typ“ sei, ist aber insgesamt nicht überzeugt von den „vier ‚-on‘“ (Mélenchon, Macron, Fillon und Hamon), sondern sagte dem "Figaro" ganz klar: „Ich bin für die M“ ...

Foto: ERIC FEFERBERG/ AFP
9 / 9

... genau wie der französische Schauspieler Franck de Lapersonne. Er ist der prominenteste ausdrückliche Unterstützer von Marine Le Pen unter den Kulturschaffenden.

Foto: JEFF PACHOUD/ AFP