Wahlen in Burma: Die übermächtige Junta feiert sich selbst 05.11.2010
 Die Führung von Burmas Militärregime bei einer Feier im März 2010. Seit 50...
REUTERS

Die Führung von Burmas Militärregime bei einer Feier im März 2010. Seit 50 Jahren regiert die Junta das Land. Zum ersten Mal seit 20 Jahren durften die Menschen in Burma wieder wählen. Doch unabhängige Beobachter waren nicht zugelassen. Freie und demokratische Wahlen versprachen die Generäle - und hofften, mit dieser Scheinwahl ihr internationales Image aufpolieren und neue Investoren anlocken zu können.