Radtour durch Deutschland Gedichte auf der Walz

Ein Koffer und ganz viele Gedichte: Anna Magdalena Bössen tritt auf ihrer Radtour gegen Kost und Logis auf. Und sucht eine Antwort auf die Frage: "Bin ich Deutschland?" Ein Gespräch über Wandererzähler, Sylt und die deutsche Schwermut.
1 / 8

Anna Magdalena Bössen unterwegs: Im Mai hat die Hamburgerin sich auf ihr Rad geschwungen und ist zwei Monate durch den Norden Deutschlands geradelt. Zurzeit fährt sie durch Mecklenburg-Vorpommern.

Foto: ein-wandermaerchen.de
2 / 8

Heidi Stieler und Katrin Illgen auf der "African Queen" in Hafen von Hiddensee/Vitte: Bössen tritt mit Rezitationen gegen Kost und Logis auf.

Foto: ein-wandermaerchen.de
3 / 8

Kofferprogramm auf Sylt: Bei ihren Auftritten gibt Bössen einen Abriss der deutschen Literatur - von Heinrich Heine bis Volker Braun - wider. Der Gastgeber bestimmt, wo gespielt wird.

Foto: ein-wandermaerchen.de
4 / 8

Unterwegs auf Rügen: Mit längeren Radtouren hatte die Diplom-Sprecherzieherin bisher keine Erfahrung.

Foto: ein-wandermaerchen.de
5 / 8

"Ich liebe den Wind, das Tempo und das Draußensein - es ist wie über Land segeln", sagt Bössen.

Foto: ein-wandermaerchen.de
6 / 8

Mecklenburg-Vorpommern: Auf ihrer Osttour wird Bössen auf Gutshäuser und Schlössern eingeladen, aber sie bekomme weniger Einblick in den normalen Lebensalltag, sagt sie.

Foto: ein-wandermaerchen.de
7 / 8

Kapitän Helmut in einem ostfriesischen Hafen: Der Lebensfreude stehe die deutsche Schwermut manchmal im Weg, sagt Bössen.

Foto: ein-wandermaerchen.de
8 / 8

Sonnenaufgang am See: Im kommenden Jahr geht Bössens Literaturreise weiter, in den Süden und Westen Deutschlands. Aus ihren Erlebnissen will die Sprechtrainerin ein Buch und ein Bühnenprogramm machen.

Foto: ein-wandermaerchen.de
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.