Warnung So sehen die Abo-Fallen im Web aus

Routenplaner und Rezepte: Wer arglos auf manchen solcher Serviceseiten Formulare ausfüllt, bekommt Mahnungen über vermeintliche Abo-Gebühren von einer Anwaltskanzlei. Gerichte nennen die Seitengestaltung unzulässig, die Staatsanwaltschaft ermitteln – aber noch läuft die Abzocke weiter.
1 / 14

Lockseite: Die Startseite dieses Angebots verspricht Hausaufgaben und Referate aus diversen Fächern - und ein Gewinnspiel. Doch egal, wo man klickt, ...

2 / 14

... landet man bei einem Eingabeformular wie diesem auf einer ganz ähnlich gestalteten Seite des Anbieters Online Content Ltd.. Hier soll man Name, Anschrift, E-Mail-Adresse angeben und den Geschäftsbedingungen zustimmen. In dem kleinen Text unter dem großen Anmelde-Knopf steht, dass man ein Abo abschließt.

3 / 14

Abo-Angebot: Ähnlich wie die Hausaufgaben- und Fabrikverkaufsportale ist dieses Spieleportal aufgebaut, außerdem betreibt der Anbieter auch ...

4 / 14

... ein Software-Portal, ...

5 / 14

... diese Grußkartensammlung, ...

6 / 14

... ein Verzeichnis mit Gedichten, ...

7 / 14

... Astrologieangebote, ...

8 / 14

... dieses Sudoku-Portal, ...

9 / 14

... eine Bildchensammlung, ...

10 / 14

... diese Web-Galerie mit reichlich hässlichen Tätowiermotiven, ...

11 / 14

... ein sogenannntes "Geburtstagsarchiv", ...

12 / 14

... diesen Online-Routenplaner, ...

13 / 14

...ein Web-Kochbuch und ...

14 / 14

... ein Genealogieportal.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.