Weltgrößtes Wave-Gotik-Treffen Leipzig goes Grufti

Sie tragen Tiermasken, viktorianische Kleider oder kommen in Lack und Leder. Beim internationalen Wave-Gotik-Treffen in Sachsen zeigt sich die Szene.
1 / 10

Rosenrot ist nicht aus dem Märchen, sondern aus Hessen zum Wave-Gotik-Treffen in Leipzig angereist: Dunja ist eine von rund 20.000 Szenegängern, die über Pfingsten nach Sachsen gekommen sind.

Foto: Jan Woitas/ dpa
2 / 10

Der Blick ins Programm lohnt sich: Noch bis Pfingstmontag feiert die internationale Gothic-Szene in der ganzen Stadt. Die Veranstalter haben rund 100 Künstler und Bands verpflichtet.

Foto: HANNIBAL HANSCHKE/ REUTERS
3 / 10

Im Kostüm eilt diese viktorianische Dame zum nächsten Treffpunkt...

Foto: HANNIBAL HANSCHKE/ REUTERS
4 / 10

Das Viktorianische Picknick im Leipziger Clara-Zetkin-Park ist längst eine Festival-Institution.

Foto: Jan Woitas/ dpa
5 / 10

Das schöne Wetter macht es den Damen leicht, Contenance zu bewahren.

Foto: HANNIBAL HANSCHKE/ REUTERS
6 / 10

Nicht nur hübsch anzusehen, sondern praktisch noch dazu: Die weiten Kleider halten Drängler in der Straßenbahn garantiert auf Abstand.

Foto: Jan Woitas/ dpa
7 / 10

Tierköpfe, Halsbänder, Lederriemen gehören zum Look der "Pet Player".

Foto: Jan Woitas/ dpa
8 / 10

Diese Herren haben sich trotz Frühlingsluft anderweitig maskiert. Im diesem Jahr feiert das Wave-Gotik-Treffen sein 24-jähriges Bestehen.

Foto: HANNIBAL HANSCHKE/ REUTERS
9 / 10

Um Nachwuchs muss sich die Szene nicht sorgen: Auch die Kleinen putzen sich passend heraus.

Foto: Jan Woitas/ dpa
10 / 10

Vorsicht mit dem Nagellack: Dieser Festivalbesucher macht eine kleine Nachrichtenpause.

Foto: HANNIBAL HANSCHKE/ REUTERS
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.