Ostern im Weißen Haus Eiersuche bei den Trumps

Nette Ablenkung in schweren Zeiten für Donald Trump: Der US-Präsident lud mit seiner Frau zur jährlich stattfindenden Eiersuche ins Weiße Haus ein.
1 / 8

Ein wenig Ablenkung in schweren Zeiten: Donald Trump posiert mit dem Osterhasen bei der jährlich stattfindenden Ostereiersuche im Garten des Weißen Hauses. Vor vielen Jahren steckte unter diesem Osterhasenkostüm Sean Spicer, der später Trumps erster Pressesprecher wurde.

Foto: Pablo Martinez Monsivais/ AP
2 / 8

Kurz darauf begaben sich Kinder auf die Suche nach den Eiern.

Foto: ANDREW CABALLERO-REYNOLDS/ AFP
3 / 8

Unter anderem auch die Kinder von Donald Trump Junior (l.). Der Sohn des 45. US-Präsidenten hilft hier seiner Tochter.

Foto: CARLOS BARRIA/ REUTERS
4 / 8

Auch First Lady Melania war anwesend. Gemeinsam eröffnete sie mit ihrem Ehemann per Pfiff den Start der Ostereisuche.

Foto: Andrew Harnik/ AP
5 / 8

Und las wenig später für die Gäste aus dem Buch "You!" von US-Autorin Sandra Magsmen vor.

Foto: Carolyn Kaster/ AP
6 / 8

Zeit für ein Foto. Viele Gäste dürften den Tag so schnell nicht vergessen.

Foto: ANDREW CABALLERO-REYNOLDS/ AFP
7 / 8

Für Donald Trump dürfte es ein angenehmer Nachmittag gewesen sein. Keine anwesenden Journalisten, die kritische Fragen zur Russland-Affäre oder zum Handelsstreit mit China stellen.

Foto: CARLOS BARRIA/ REUTERS
8 / 8

Händchenhalten mit einem Osterhasen: Selten hat man den US-Präsidenten in den vergangenen Wochen entspannter gesehen als an Ostern.

Foto: Carolyn Kaster/ AP
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.