Verrückte Promi-Haustiere: Mein Haus, mein Boot, mein Ozelot 09.08.2012
 Aufwachen mit einem Riesenkater: Die USA sind das Land der Tiger, Schätzungen...
Corbis

Aufwachen mit einem Riesenkater: Die USA sind das Land der Tiger, Schätzungen zufolge leben dort bis zu 15.000 Exemplare. Einer wohnte mit dem ehemaligen "Tarzan"-Darsteller Steve Sipek auf dessen Anwesen in Florida. "Einen Tiger zu berühren, ist wie das Gesicht Gottes zu berühren", fand der Ex-Dschungelkönig, der bei sich daheim mehr als hundert Raubkatzen einquartierte. Sipek hielt die Tiger nicht einfach nur in Käfigen, sondern schmuste mit den 300-Pfund-Katzen auch im Bett - hier in den sechziger Jahren mit Tiger Bobo. Auch seinen Pool durften die Raubkatzen benutzen.
Doch trotz aller Annehmlichkeiten büxte im Juli 2004 Sipeks Privatzoobewohner Bobo aus. Einen Tag streifte er in "freier Wildbahn" durch Florida - bis Bobo auf Officer Jesse Lee traf. Der Beamte feuerte fünf Schüsse ab, als die Raubkatze mit gefletschten Zähnen plötzlich vor ihm stand. Bobo starb noch am Tatort. Heute liegt der Tiger in Sipeks Vorgarten begraben, die Stätte ist mit Blumen und Tierskulpturen geschmückt.