Marcel Reich-Ranicki Bilder eines Lebens

Sein Platz im Leben musste Marcel Reich-Ranicki sich erkämpfen - zuletzt war er populärer als jeder andere Kritiker in Deutschland. Das verdankte er einem Medium, das er als "Blödsinn" verdammt hat: dem Fernsehen. Jetzt ist der Star des "Literarischen Quartetts" im Alter von 93 Jahren gestorben.
1 / 8
Foto: Peter Endig/ picture alliance / dpa
2 / 8
Foto: Boris Roessler/ picture alliance / dpa
3 / 8
Foto: Getty Images/ Courtesy of the National Archives
4 / 8
Foto: Hulton Archive/ Getty Images
5 / 8
Foto: DPA
6 / 8
Foto: Fabian Matzerath/ picture alliance / dpa
7 / 8
Foto: Kleefeldt/ picture-alliance/ dpa
8 / 8
Foto: Oliver Berg/ dpa