Foto-Ikone in Berlin: Wie Jeffrey Harper zum Gesicht des Checkpoint Charlie wurde

Foto-Ikone in Berlin Wie Jeffrey Harper zum Gesicht des Checkpoint Charlie wurde

Jeffrey Harper kam als US-Soldat 1989 nach Berlin und blieb fünf Jahre. Inzwischen haben Millionen Menschen sein Riesenporträt am Checkpoint Charlie gesehen. Wie kam es zu dem Bild? Ein Interview von Jakob Angeli mehr...

Wie Kurt Hillmann den Naziterror überlebte: "Musst ja nicht jedem erzählen, dass du Jude bist"

Wie Kurt Hillmann den Naziterror überlebte "Musst ja nicht jedem erzählen, dass du Jude bist"

Jemanden abholen bedeutet umbringen - Kurt Hillmann wusste das als jüdischer Junge in Berlin. 1944 konnte er in einem Heim für tuberkulosekranke Kinder untertauchen und musste auch hier vorsichtig sein. Aufgezeichnet von Barbara Halstenberg mehr...


Maueröffnung vor 30 Jahren "Als wenn jemand einen Reißverschluss aufzieht"

Am 9. November wurde die Berliner Mauer durchlöchert. Aber was passierte nach dieser Nacht? Bernd Blumrich, Fotograf aus Kleinmachnow, interessierte sich nicht für Jubelbilder - er blieb nah bei den Menschen. Von Corina Kolbe mehr...

Familiendrama zwischen West und Ost Warum ich mich nicht über den Mauerfall freuen konnte

Bei Dirk Kampling, geboren am 9. November, weckte die Maueröffnung Ängste statt Freude. Denn sein Vater, seine Mutter, sein Bruder und er selbst waren politisch inhaftiert - in der BRD und in der DDR. mehr...


Flucht von DDR-Punks: "Ich war siebzehneinhalb und total verliebt"

Flucht von DDR-Punks "Ich war siebzehneinhalb und total verliebt"

Punks waren im Visier der Stasi, Geralf Pochop wurde massiv verfolgt. Als er und seine Freundin Daniela 1989 nur noch weg wollten, gaben andere Punks alles, kurz vor dem Mauerfall. Ein Treffen 30 Jahre danach. Von Christoph Gunkel mehr...

In sieben Schritten: Wie die Rote Armee Sandra Bullock zur Psychiaterin machte

In sieben Schritten Wie die Rote Armee Sandra Bullock zur Psychiaterin machte

Im Zickzack durch die Weltgeschichte: Auf einer absurden Zeitreise entdeckt Danny Kringiel, dass irgendwie alles mit allem zu tun hat. Selbst die Oktoberrevolution mit nackten Schwedinnen und den Muppets. mehr...


Fußball-Pensionär Ottmar Hitzfeld "Niederlagen haben mich fertiggemacht"

Als junger Fußballer war er ein Knipser, als Trainer ein Titelhamster. Hier spricht Ottmar Hitzfeld über die Schlappe im Champions-League-Finale 1999, seine Burn-outs und seine neue Liebe zum Fußball. Ein Interview von Alex Raack mehr...

Besetzung der US-Botschaft in Teheran 444 Tage Geiselhaft

Ajatollah-treue Studenten stürmten vor 40 Jahren die US-Botschaft in der iranischen Hauptstadt. 52 Geiseln erlebten einen mehr als einjährigen Albtraum, der Iran und die USA fast in den Krieg führte. Von Hans Hielscher mehr...


Heldin der britischen Marine Schiffshündin Judy, die Kriegsgefangene mit der Nummer 81A

Sie rettete Soldaten, überlebte zwei Schiffsuntergänge, ebenso japanische Lager im Dschungel von Sumatra - der Zweite Weltkrieg machte Hündin Judy berühmt. Als einziges Tier erhielt sie offiziell den Status einer Kriegsgefangenen. Von Martin Thaler mehr...

DDR-Hymne "Auferstanden aus Ruinen" Turbulenzen um ein deutsches Lied

Die Melodie ersann Hanns Eisler an einem Vormittag, Johannes R. Bechers Text war bald nicht mehr tragbar, zur Wendezeit lebte das Lied wieder auf - die Nationalhymne der DDR hat eine lange Geschichte des Streits. Von Hans Hielscher mehr...

Schrullige britische Kampfkunst Prügeln wie ein Gentleman

Jiu-Jitsu mit Hut und Spazierstock: Ein weitgereister Brite erfand um 1900 den Kampfsport Bartitsu. Dieser verband Straßenkampf mit feiner englischer Art - und rettete sogar Sherlock Holmes das Leben. Von Danny Kringiel mehr...

DDR-Naturschutz-Pionier Michael Succow: Nacktvorlesung mit Poseidon

DDR-Naturschutz-Pionier Michael Succow Nacktvorlesung mit Poseidon

Als die DDR implodierte, stellte 1990 der letzte Regierungsbeschluss fast fünf Prozent der Staatsfläche unter Naturschutz - ein Überraschungscoup von Umweltaktivisten um Michael Succow. Seitdem haben sie viel erreicht, weltweit. Von Markus Wanzeck mehr...

Whistleblowerin Katharine Gun: "Ich fürchtete, sie könnten meine Gedanken lesen"

Whistleblowerin Katharine Gun "Ich fürchtete, sie könnten meine Gedanken lesen"

Uno-Mitgliedstaaten sollten erpresst werden, um den Irakkrieg durchzuboxen: 2003 deckte Katharine Gun schmutzige Spiele der Geheimdienste auf und bezahlte dafür einen hohen Preis. War es das wert? Ein Interview von Christoph Gunkel mehr...

Französische Marine jagt Greenpeace-Schiff Wildwest in der Biskaya

Auf der "Rainbow Warrior 2" wollte Kapitän Haucke Mack 1994 gegen illegale Fischfangmethoden vorgehen. Plötzlich machte die französische Marine Jagd auf die Umweltschützer - es wurde lebensgefährlich. Protokoll von Stefan Kruecken mehr...

Mythos Beate Uhse "Ich bin nicht Jesus, sondern Unternehmer"

Sie bescherte den Deutschen multiple Höhepunkte und wurde damit reich: Vor 100 Jahren wurde Erotik-Königin Beate Uhse geboren. Eine neue Biografie kratzt an der Legende von der vermeintlichen Feministin. Von Danielle Dörsing mehr...

Berliner Radio-Experiment Wie Radio-Anarchisten die Mauer zwei Wochen zu früh einstürzen ließen

Sie sahen sich als Radio-Freibeuter, sendeten nachts und verkündeten am 24. Oktober '89 die Grenzöffnung - 16 Tage bevor die Mauer tatsächlich fiel. Die Zuhörer reagierten verwirrt bis euphorisch. Und dann rief Gott an. Uli M Schueppel erinnert sich. mehr...

"Gespensterschiff" in Bremerhaven: Die schwimmende Folterkammer der Nazis

"Gespensterschiff" in Bremerhaven Die schwimmende Folterkammer der Nazis

Nach der "Machtergreifung" 1933 entledigten sich die Nazis ihrer Gegner, verhafteten und folterten sie. Ein rostiger Bremerhavener Kahn wurde "Gespensterschiff" genannt - wegen der Schreie der Opfer. Von Robert Otto-Moog mehr...

"Weltpokal-Massaker" 1969 Treten, bis der Arzt kommt

Es war eines der hässlichsten Fußballspiele der Geschichte. Estudiantes de La Plata kickte vor genau 50 Jahren im Weltpokalfinale gegen AC Mailand. Die blutige Strategie der Argentinier: einschüchtern und zerstören. Von Alex Raack mehr...

Casanova-Spione in der DDR Todesstrafe für Gänseblümchen

Karl Laurenz gilt als erster deutsch-deutscher Liebesspion. Sein Beispiel machte Schule: Bald schickte die DDR eine Armee von Romeo-Agenten in den Westen. Doch Laurenz flog auf und endete 1955 unter dem Fallbeil, wie seine Geliebte. Von Nils Klawitter und Olaf Heuser (Audio-Story) mehr...

Bundeskanzler Brandt Mehr Willy wagen - der Übervater der Sozialdemokraten

Vor genau 50 Jahren wurde Willy Brandt Kanzler und ist für viele bis heute eine Lichtgestalt: legendärer SPD-Chef, Aussöhner mit dem Osten, erfolgreicher Reformer. Er hatte auch dunklere Seiten. Von Ludwig Greven mehr...

Geheimdienst CIA: "Eindeutig völkerrechtswidrige Aktionen"

Geheimdienst CIA "Eindeutig völkerrechtswidrige Aktionen"

Wie legal agiert der Geheimdienst CIA? Wie kamen US-Spione zu ihrem Heldenimage - und sind Geheimagenten überhaupt mit der Demokratie zu vereinbaren? Der Historiker Philipp Gassert hat Antworten. Ein Interview von Uwe Klußmann mehr...

Pretenders-Frontfrau Chrissie Hynde: "Ich führe kein Promileben, ich nehme den Bus"

Pretenders-Frontfrau Chrissie Hynde "Ich führe kein Promileben, ich nehme den Bus"

Mit The Pretenders wurde Chrissie Hynde zur Rockikone. Hier erklärt die 68-Jährige, wie sie Veganerin wurde und warum es völlig in Ordnung ist, dass Männer für sie die Gitarren tragen. Ein Interview von Alex Gernandt mehr...

Auf Tour im Mercedes-Silberpfeil Tage des Donners

Ein Tosen, ein Toben, ab geht die wilde Fahrt. Der erste "Silberpfeil" ist zwar verschollen. Aber fast 90 Jahre später gibt es einen Nachbau des legendären Mercedes SSKL - und das Biest ist kaum zu bändigen. Eine Probefahrt von Thomas Geiger, Pebble Beach mehr...