"Die drei ???"-Sprecher Oliver Rohrbeck zum 40. Jahrestag Auf Immerwiederhören

Vor 40 Jahren lösten Justus Jonas, Peter Shaw und Bob Andrews ihren ersten Fall. Bis heute ist die Fangemeinde der "drei ???" riesig - Sprecher Oliver Rohrbeck über Nostalgie, heile Hörspielwelten und einen Handschellenunfall. Ein Interview von Simon Michaelis mehr...

Brandanschläge in Lübeck Hass, Rassismus und eine Synagoge in Flammen

1994 zündeten Rechtsradikale Lübecks Synagoge an. Erstmals seit dem Nazi-Terror brannte wieder ein jüdisches Gotteshaus - und das war erst der Anfang. Zeitzeugen erinnern sich an vier Jahre der Düsternis. Von Christoph Gunkel mehr...


Liselotte Pulver wird 90 "Ich wollte immer eine Sexbombe sein"

Rühmann nannte sie "Lachwurzen", Fassbinder schmähte sie als "Knattermimin": Niemand versprühte im Nachkriegskino so zuverlässig Frohsinn wie Lilo Pulver. Jetzt wird die Schauspielerin 90. Und hat ihr Privatarchiv geöffnet. Von Katja Iken mehr...

Geheimdienste: Die 007 größten Mythen aus der Welt der Spione

Geheimdienste Die 007 größten Mythen aus der Welt der Spione

Was hat James Bond mit BND und Stasi zu tun? War Aids eine US-Biowaffe, und floh Hitler nach Südamerika? Historiker Christopher Nehring hat Geheimdienstmythen geschüttelt und gerührt - hier die besten. mehr...


Leipzig, 9. Oktober 1989 "Heute wird sich die Welt verändern"

Einen Monat vor dem Mauerfall leitete die Leipziger Montagsdemo das Ende der DDR ein. Siegbert Schefke filmte von einem Kirchturm aus. Hier erzählt er, wie er die Stasi austrickste und seine Bilder um die Welt gingen. mehr...

Amtsenthebungsverfahren gegen US-Präsident: Als Clinton das Impeachment traf

Amtsenthebungsverfahren gegen US-Präsident Als Clinton das Impeachment traf

Sex, Lügen, pikante Details: 1998 musste US-Präsident Bill Clinton wegen der Affäre mit Monica Lewinsky um sein Amt fürchten. Das Verfahren hielt Washington in Atem - das Volk zeigte sich unbeeindruckt. Von Jasmin Lörchner mehr...


Mein Vater, der NS-Offizier Der Krieg, der nicht endet

NSDAP-Mitglied, Wehrmachtssoldat und Offizier im Zweiten Weltkrieg: Die nie bewältigte NS-Vergangenheit seines Vaters hat Ludwig Greven geprägt - wie viele deutsche Nachkriegskinder. mehr...

Aufstand in Auschwitz-Birkenau 1944 "Besser mit der Waffe in der Hand sterben, als in die Gaskammer geschmissen werden"

Mit Steinen, Äxten und selbst gebauten Granaten griffen am 7. Oktober 1944 jüdische Häftlinge SS-Männer in Auschwitz-Birkenau an. Die Erhebung scheiterte zwar. Dennoch machte sie Mut - und rettete Menschenleben. Von Martin Pfaffenzeller mehr...


Erstbesteigung des Kilimandscharo Als Deutschlands höchster Berg 6010 Meter maß

"Hurra, Hurra, Hurra!" Drei Jahre lang hatte er es probiert, am 6. Oktober 1889 stand der Deutsche Hans Meyer tatsächlich auf dem Gipfel des höchsten Berg Afrikas. Chronik eines Triumphs, der bis heute für Streit sorgt. Von Christoph Gunkel mehr...

Größtes Debakel der US-Armee 1944/45: Der Höllenwald in der Eifel

Größtes Debakel der US-Armee 1944/45 Der Höllenwald in der Eifel

Es war ein Dschungelkrieg mitten in Deutschland: Vor 75 Jahren erlitt die US-Armee südlich von Aachen eine desaströse Niederlage. Ausgerechnet ein deutscher Truppenarzt rettete damals Hunderten Amerikanern das Leben. Von Steffen Kopetzky mehr...

DDR-Flucht über Ungarn: Zeltlager mit Stasiterror inklusive

DDR-Flucht über Ungarn Zeltlager mit Stasiterror inklusive

Im Spätsommer 1989 strömten täglich hunderte DDR-Flüchtlinge in die Auffanglager von Budapest - für die Einsatzkräfte der Malteser ein Großeinsatz. Unser Autor Airen, damals sieben Jahre alt, war unter den Geflüchteten. mehr...

Desinformation der Stasi: Die geheimen Geschäfte des freundlichen Herrn Kopp

Desinformation der Stasi Die geheimen Geschäfte des freundlichen Herrn Kopp

Sein Name: Kopp, Horst Kopp. Seine Mission: Desinformation. Besuch bei einem einstigen Stasi-Offizier, der Zwietracht säte, Journalisten benutzte, Brandts Sturz verhinderte - und selbst ins Visier der Stasi geriet. Von Christoph Gunkel mehr...

150 Jahre Postkarte WhatsApp der Kaiserzeit

Meer sauber, Hotel dreckig, Bier fad: Seit dem 1. Oktober 1869 werden Postkarten verschickt - auch wenn sie einst als sittenverderbend galten. einestages gratuliert mit den schönsten und scheußlichsten Exemplaren. Von Katja Iken mehr...

Erfinder der Weltzeituhr Erich John "Zeit schert sich nicht um Grenzen"

Hier wurden Ehen angebahnt, Liebhaber sitzengelassen, Revolutionen angezettelt: Seit 50 Jahren verabreden sich Menschen an der Weltzeituhr auf dem Berliner Alex. Dabei wäre das legendäre Kunstwerk fast gescheitert. Von Katja Iken mehr...

Moias Vorgänger Den Bus per Postkarte bestellen

Einen Rufbus bestellen? Kein Problem. Einfach zur Telefonsäule laufen oder eine Postkarte schreiben. Schon vor Jahrzehnten gab es die analoge Variante von Diensten wie Moia - doch manche Fahrt geriet zur Odyssee. Von Daniel Schneider mehr...

Kapitän Karl Friedhelm von Staa im Monstersturm Kampf gegen den Piteraq

Karl Friedhelm von Staa ist erfahrener Trawlerkapitän. Doch was er 2002 in einem gewaltigen Orkan vor der Ostküste Grönlands erlebte, sollte ihm unvergessen bleiben. Protokoll von Stefan Krücken mehr...

DDR-Flucht über Ungarn Suche nach dem Loch im Zaun

Im Sommer 1989 flohen rund 50.000 DDR-Bürger über Ungarn in die BRD. Mittendrin: Unser Autor Airen, damals sieben Jahre alt. In einem "Fluchtalbum" dokumentierten seine Eltern ihren Weg in die Freiheit. Von Airen mehr...

Doppelagent Heinz Felfe Moskaus Maulwurf beim BND

Nazi, V-Mann des SS-Sicherheitsdienstes - dann Agent des KGB: Heinz Felfe spionierte in den Fünfzigerjahren den BND für die Sowjetunion aus. Dass man Warnungen vor ihm ignorierte, verdankte er auch seiner braunen Vergangenheit. Von Norbert F. Pötzl mehr...

Westpakete in die DDR "Finger weg, das geht alles nach drüben"

Für viele war es ein Familienritual, ein Stück deutsch-deutsche Geschichte: In 40 Jahren DDR passierten Hunderte Millionen Geschenksendungen die Grenze von West nach Ost - mit Parfüm, Pralinen und Feinstrumpfhosen. Von Bernd Noack mehr...

Augenblick mal! Versunken im Präsidentensumpf

Wohin mit ausgedienten US-Präsidenten? Auf einer matschigen Wiese bei Williamsburg stehen Betonbüsten von 43 einst wichtigen Männern - mit Löchern im Kopf und gebrochenen Nasen. Ein Bild und seine Geschichte. Von Solveig Grothe mehr...

Filmquiz: Welcher Actionheld riss welchen Spruch?

Filmquiz Welcher Actionheld riss welchen Spruch?

Gagkanonen am Maschinengewehr: In den Achtzigerjahren flutete Action-Trash die Kinos, die Machohelden kommentierten den Tod von Schurken mit One-Linern. Wie gut kennen Sie ihre markigen Sprüche? Von Danny Kringiel mehr...

Klimawandel: Was Umweltrisiken in der Geschichte bewirkten

Klimawandel Was Umweltrisiken in der Geschichte bewirkten

Forscher erkunden, wie vormoderne Gesellschaften auf Klima- und Umweltstress reagierten. Was die Politik heute daraus lernen kann, erklärt John F. Haldon von der Universität Princeton. Ein Interview von Johannes Saltzwedel mehr...