Flucht beim Grenz-Picknick 1989 "Es hätte auch ein Blutbad werden können"

Mit Gulasch und Bier wollten Aktivisten an der ungarischen Grenze 1989 ein Picknick für die Freiheit feiern - und symbolisch den Zaun abbauen. DDR-Bürger bekamen Wind davon und stürmten plötzlich den Eisernen Vorhang. Von Christoph Gunkel mehr...

Festivalfotograf Elliott Landy Woodstocks schüchternes Auge

Hippies auf Lichtmasten, im Schlamm, nackt und high: Zufällig wurde Elliott Landy offizieller Fotograf von Woodstock. Planlos ließ er sich treiben, wartete oft im Hintergrund ab - und schuf legendäre Bilder. Von Melina Mork mehr...


Fußball-Legende Helmut Rahn: Mein Freund, der Boss

Fußball-Legende Helmut Rahn Mein Freund, der Boss

Sein Tor zum deutschen WM-Titel 1954 war eins für die Ewigkeit. Heute wäre Helmut Rahn 90 Jahre alt geworden. An den Theken von Essen vermissen sie ihren Kumpel bis heute. Das hat auch mit seinem Gulasch zu tun. Von Alex Raack, Essen mehr...

Frontlage vor Chinas Küste Kinmen, die zerrissene Insel

Kinmen wurde 1949 zum Brennpunkt eines jahrzehntelangen Konflikts. Die Bewohner waren über Nacht isoliert, Familien sahen sich nie wieder. Und dann prasselten Granaten nieder. Zu Besuch auf einer verbunkerten Insel. Von Solveig Grothe, Kinmen mehr...


50 Jahre Woodstock Ekstase im Schlammbad

So eine Hippie-Party hatte die Welt noch nicht gesehen: 400.000 Menschen wollten 1969 die besten Rockbands erleben. Das überfüllte, verregnete Woodstock-Festival lief aus dem Ruder, im Chaos wurzelt der Mythos. Von Michael Sontheimer mehr...

40 Jahre Seenotrettung mit der "Cap Anamur" "Dieselben Bilder, dasselbe Drama, so viele Jahre danach"

1979 trat das Rettungsschiff "Cap Anamur" in den Dienst - Tausende Flüchtlinge verdanken den Helfern um Christel und Rupert Neudeck ihr Leben. Hier spricht die Gründerin über Mut und Hass, Böll und Rackete. Ein Interview von Alex Raack mehr...


"Russisches Woodstock": Friede, Freude, Dope und Perestroika

"Russisches Woodstock" Friede, Freude, Dope und Perestroika

Im Sommer 1989 lief in Moskau ein gigantisches Rockfestival nach Woodstock-Vorbild. Für die Scorpions, Ozzy Osbourne und Bon Jovi kam in der zerbröselnden Sowjetunion vieles anders, als sie dachten. Von Edgar Klüsener mehr...

DDR-Urlaubshits Er hat den Farbfilm vergessen!

Ein Sachsenlied, eine Trabi-Hymne, vor allem der Schmollgesang der kulleräugigen Nina Hagen am Strand von Hiddensee - DDR-Bürger hatten ihre ganz eigenen Lieblingsschlager. Ein Soundtrack für ostige Ferien. Von Peter Jacobs mehr...


Beatles-Album "Abbey Road" Flotte Käfer auf dem Zebrastreifen

Eine Notlösung wurde eines der berühmtesten Fotos der Popgeschichte: Auf einem Londoner Zebrastreifen spazieren die Beatles ihrem Ende entgegen, vor genau 50 Jahren - ein Cover und seine Geschichte. Von Alex Raack mehr...

Jugendweihe im Osten Die Ersatzreligion

In der DDR war die sozialistische Jugendweihe mit 14 Jahren praktisch Pflicht. Nach der Wende glaubten viele, die Ostdeutschen würden schnell zurückfinden zu Kirche und Konfirmation - ganz falsch. Die Jugendweihe lebt. Von Christiane Hübscher mehr...

Deutsche Kolonialisten in Kamerun Die Tragödie um Rudolf Manga Bell

Als die Deutschen sein Volk betrogen, beraubten, brutal unterjochten, drängte ein König in Kamerun 1914 friedlich auf Einhaltung eines Vertrages. Dafür brachte das Kaiserreich Rudolf Manga Bell an den Galgen. Von Hans Hielscher mehr...

Amateurfilme kurz vor Kriegsbeginn Ein letzter, schöner Sommer in Farbe

Mein Faltboot, meine Schmusekatze, meine schwangere Frau: Das ZDF hat unveröffentlichte Privatfilme aus der NS-Zeit aufgespürt. Sie zeigen, wie Deutsche den drohenden Krieg 1939 ignorierten - bis er zum Alltag wurde. Von Christoph Gunkel mehr...

Basketball-Pionier Charlie Hoefer Wie es der erste Deutsche in die NBA schaffte - und in Vergessenheit geriet

Goodbye Deutschland: Für Basketball-Auswanderer läuft es zurzeit gut in der NBA. Dort spielte Charlie Hoefer aus Hessen schon 1946. Er und sein Klub sind fast vergessen - der Sport hat sich radikal gewandelt. Von Christian Woop mehr...

Italo Disco Der Retortensound der Achtzigerjahre kommt zurück

Fette Synthies, dünne Stimmen: Vor 35 Jahren fluteten One-Hit-Wonder aus Italien die Charts - die Welt tanzte zu "Dolce Vita" oder "I like Chopin". Was als Unfall begann, feiern manche Musiker heute als bahnbrechend. Von Simon Garschhammer mehr...

Dubioses Sozialexperiment Mordkomplott auf dem "Sexfloß"

Sechs Frauen und fünf Männer trieben 1973 auf einer manövrierunfähigen Plattform 101 Tage über den Atlantik. Mehr als 40 Jahre später berichten einige der Teilnehmer von dem Experiment, das den Ruf hatte, ein "Sexfloß" zu sein. Von Solveig Grothe mehr...

Drogenschwemme auf Azoren Als Inselbewohner nach Kokainpäckchen wettangelten

In einer Sturmnacht 2001 wurden massenhaft Drogenpäckchen auf São Miguel angespült. Insulaner fischten sie aus dem Wasser - mit dramatischen Folgen. Von Arne Molfenter mehr...

Afrikareisende Alexandrine Tinne "Ich habe nie das Glück begriffen, ganz alt werden zu wollen"

Als erste Europäerin wollte Alexandrine Tinne 1869 die Sahara durchqueren. Vor 150 Jahren wurde die steinreiche Niederländerin in der Wüste ermordet - um die Tat ranken sich wilde Legenden. Von Katja Iken mehr...

Neunzigerjahre-Trend Eurodance Sie nannten es Kindertechno

Ein bisschen itz-itz-itz, Ohrwurmmelodien und Raptexte, die man schon mit zwölf verstand: Eurodance war in den frühen Neunzigerjahren aus keiner Großraumdisco wegzudenken. Wie konnte es nur dazu kommen? Von Katharina Cichosch mehr...

Hitler-Attentäter des 20. Juli 1944 "Immer wieder denke ich: Hättest du ihn doch nur erschossen!"

Der Tyrannenmord missglückte nur knapp, als Graf Stauffenberg vor 75 Jahren die Bombe gegen Hitler zündete. Tim Pröse traf seinen Sohn, seinen Chauffeur, den letzten Augenzeugen seiner Hinrichtung - und zwei Mitverschwörer. mehr...

Film-Fiasko "Super Mario Bros." Zwei Klempner und ihr Griff ins Klo

Chaos am Set, acht Drehbücher, betrunkene Stars: Die Videospiel-Verfilmung zu "Super Mario" ist legendär vermurkst - ein Flop mit Kultstatus. Mit einer VHS-Kassette als Zufallsfund wollen zwei Fans den Film 26 Jahre später noch retten. Von Stephan Reich mehr...

Stuntman Arnim Dahl "Lieber zehn Minuten Angst als einen Monat arbeiten"

Er turnte auf Wolkenkratzern, sprang von Zügen und durch Glasscheiben: 100 Knochenbrüche erlitt "Klettermaxe" Arnim Dahl. 1949 begann seine Filmkarriere als Stuntman - per Aufprall im Ententeich. Von Katja Iken mehr...

Explosion eines Munitionslagers in der Eifel Als der Himmel "blutige Tränen" weinte

Vor 70 Jahren wurde die Eifelstadt Prüm durch eine riesige Detonation zerstört. Rotgelber Gesteinsstaub legte sich über das Land. Die Überlebenden mussten sich verpflichten, die Schuldfrage nicht weiter zu verfolgen. Von Wolfgang Brenner mehr...

Fußball-Angstgegner Italien Albtraum in Blau

Jahrzehntelang waren Italiens Fußballer bei großen Turnieren für Deutschland unbezwingbar. Höhepunkt dieses Italien-Traumas wurde das WM-Halbfinale 1970 - das als "Jahrhundertspiel" Geschichte schrieb. Von Malte Müller-Michaelis mehr...

50 Jahre "Easy Rider" Höllenfahrt in eine neue Zeit

Die Sechzigerjahre waren fast vorbei, als im Kino zwei Typen auf Motorrädern Amerika durchquerten und dabei die Grenzen der Freiheit spürten: "Easy Rider" sorgte für volle Kassen - und stellte Hollywood infrage. Von Dirk Brichzi mehr...

Quiz der geänderten Songtexte: Wovon handelte Ihr Lieblingslied wirklich?

Quiz der geänderten Songtexte Wovon handelte Ihr Lieblingslied wirklich?

Ob "Radio Ga Ga" oder "Enter Sandman","Tutti Frutti" oder "Griechischer Wein": In der Urfassung vieler großer Hits ging es ursprünglich um etwas völlig anderes. Nur - um was? Von Danny Kringiel mehr...

Frauensiedlung Loheland "Eine neue Generation Weib"

Bei Fulda gründeten zwei Gymnastiklehrerinnen vor 100 Jahren einen einzigartigen "Amazonenstaat". Die Loheländerinnen waren erfolgreich - mit Kunsthandwerk, einer Doggenzucht und freizügigem Tanz. Von Dörte Schipper mehr...

Surflegende Arnaud de Rosnay "Ich will nicht sterben"

Reich, adelig, befreundet mit den Beatles, liiert mit Topmodels - und per Surfbrett überquerte er Meere: Arnaud de Rosnay führte ein Leben wie aus einem Kitschroman. Bis der Playboy 1984 spurlos verschwand. Von Christoph Gunkel mehr...

Augenblick mal! Warum Männer einen Mercedes durch Nepal schleppten

Augenblick mal! Warum Männer einen Mercedes durch Nepal schleppten

Autos sollen Menschen befördern, doch in Nepal war es lange umgekehrt: Einst schleppten Dutzende Männer einen prächtigen Mercedes durchs Land - war's ein Geschenk Hitlers? Von Solveig Grothe mehr...

Afrodeutsche unterm Hakenkreuz: "Besondere Kennzeichen: Neger"

Afrodeutsche unterm Hakenkreuz "Besondere Kennzeichen: Neger"

Im Nationalsozialismus waren schwarze Deutsche entrechtet und litten unter dem Rassenhass. "Man tötete uns nicht, ließ uns aber auch nicht leben", sagt Theodor Michael. Er konnte sich retten, ebenso wie der junge Boxer Ulfo Peters. Von Hans Hielscher mehr...

Frühe Catch-Spektakel: Der "Würger von Wien" - schier unschlagbar

Frühe Catch-Spektakel Der "Würger von Wien" - schier unschlagbar

Als Catchen Anfang der Fünfzigerjahre boomte, war "I.K." der Star im Ring: Er umschlich seine Gegner, sprang sie raubtierhaft an, würgte sie in die Ohnmacht - ein Maskenmann mit mysteriöser Vergangenheit und traurigem Ende. Von Martin Thaler mehr...