In sieben Schritten Wie englische Milchmägde "Big Brother" zum Comeback verhalfen

2. Teil: Vom Hocker gehauen


CC Anonymus

…hatten zumindest die Milchmägde der Grafschaft Sussex im 14. Jahrhundert noch ausreichend Muße, eine neue Sportart zu erfinden: Stoolball (Stuhl-Ball).

Nach einem Sitzmöbel benannt war dieser Sport, weil die Mägde dafür ihren Melkschemel zweckentfremdeten: Sie legten ihn so auf eine Wiese, dass die Sitzfläche nach vorne zeigte. Eine Fängerin stellte sich vor den Stuhl und musste versuchen, ihre Mitspielerin davon abzuhalten, ihn mit Ballwürfen zu treffen. Gelang es ihr, den Ball abzufangen, bekam sie einen Punkt. Berührte der Ball den Schemel, erhielt die Werferin einen Punkt.

Stoolball erfreute sich großer Beliebtheit, und schon bald wurden die Regeln ausgefeilter: Der Werfer musste nun nach erfolgreichem Wurf zwischen zwei Schemeln hin- und herlaufen, um Punkte zu erzielen - und der Fänger bekam einen Holzschläger mit Bratpfannenform, um den Ball wegzuschlagen. Ganz langsam entwickelte sich aus dem Melkschemelspiel eine andere Sportart, das bis heute…



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.