DDR-Computer: Mit Kilobytes gegen den Klassenfeind
Fotostrecke

DDR-Computer: Mit Kilobytes gegen den Klassenfeind

DDR-Computer Mit Kilobytes gegen den Klassenfeind

Mitte der Achtziger erklärte die SED-Führung die Digitalisierung der DDR zum Staatsziel. Sie duldete Raubkopierer, machte den Palast der Republik zur Daddelhalle und ließ Programme auf Schallplatten pressen. Die DDR-Nerds beschafften sich trotzdem Westcomputer - obwohl die so teuer waren wie ein Trabi.
Von Sven Stillich
Mehr lesen über