Blankoscheck zum Krieg: "Ja, wir würden es schaffen"
Fotostrecke

Blankoscheck zum Krieg: "Ja, wir würden es schaffen"

Foto: Bildarchiv Preußischer Kulturbesitz/Oscar Tellgmann

Erster Weltkrieg "Ein schlimmer Tag für Deutschland"

Warum gab Kaiser Wilhelm II. Österreich-Ungarn am 5. Juli 1914 einen "Blankoscheck" zum Krieg? Was genau hatten in den kritischen Tagen zuvor die Berliner Spitzen von Militär, Regierung und Diplomatie besprochen? Die Memoiren der Beteiligten schweigen sich über den Schlüsselmoment aus.
Von Dieter Hoffmann
Blankoscheck zum Krieg: "Ja, wir würden es schaffen"
Fotostrecke

Blankoscheck zum Krieg: "Ja, wir würden es schaffen"

Foto: Bildarchiv Preußischer Kulturbesitz/Oscar Tellgmann
Anzeige
Dieter Hoffmann

Der Sprung ins Dunkle: oder Wie der 1. Weltkrieg entfesselt wurde

Verlag: Militzke
Seitenzahl: 384
Produktbesprechungen erfolgen rein redaktionell und unabhängig. Über die sogenannten Affiliate-Links oben erhalten wir beim Kauf in der Regel eine Provision vom Händler. Mehr Informationen dazu hier