Als Kind im NS-Staat: Propaganda und Fanatismus
Foto: Karl Burkhof
Fotostrecke

Als Kind im NS-Staat: Propaganda und Fanatismus

Erziehung im "Dritten Reich" Ein Pimpf in Berlin

Als Neunjähriger schlug er schon Scheiben jüdischer Geschäfte ein: Karl Burkhof gehört zu der Generation, die als Kinder nichts anderes kannten als antisemitische NS-Propaganda und die Verherrlichung von Krieg. Selbst seine Eltern wagten es nicht, dem fanatischen Hitler-Jungen zu widersprechen - erst ein Onkel brachte ihn zum Nachdenken.
Als Kind im NS-Staat: Propaganda und Fanatismus
Foto: Karl Burkhof
Fotostrecke

Als Kind im NS-Staat: Propaganda und Fanatismus