Pfeil nach rechts
Landleben in den Dreißigern: Eine Farce in Farbe
Library of Congress

Fotostrecke

Landleben in den Dreißigern: Eine Farce in Farbe

Farbfotos aus den USA Idylle kennt keine Krise

Dürre, Hunger, Wirtschaftskrise: US-Farmer litten in den Dreißigern besonders. Präsident Roosevelt schickte die besten Fotografen, um das Elend zu zeigen und seine Wiederwahl zu retten. Doch die gigantische PR-Aktion wurde zur Farce - auf den spektakulären Farbbildern fehlte das Leid der Menschen.
Von Eike Frenzel
Landleben in den Dreißigern: Eine Farce in Farbe
Library of Congress

Fotostrecke

Landleben in den Dreißigern: Eine Farce in Farbe

Mehr lesen über