Flucht aus der DDR: Ein Tausender pro Todesschuss
Fotostrecke

Flucht aus der DDR: Ein Tausender pro Todesschuss

Flucht aus der DDR Ein Tausender pro Todesschuss

Nicht nur an der Mauer, auch an den Grenzen der sozialistischen "Bruderländer" ließ die SED-Führung Jagd auf "Republikflüchtlinge" machen. An bulgarische Grenzer zahlte das Ostberliner Regime offenbar eine regelrechte Kopfprämie für jeden erschossenen DDR-Bürger. Deren Leichen wurden einfach im Grenzstreifen verscharrt.
Von Stefan Appelius
Mehr lesen über