Frauensport in der DDR: "Sie sollen schwimmen, nicht singen"
Fotostrecke

Frauensport in der DDR: "Sie sollen schwimmen, nicht singen"

Foto: Getty Images

Frauensport in der DDR "Sie sollen schwimmen, nicht singen"

Stark, schnell, unschlagbar - ihr Staat ist längst untergegangen, ihre Weltrekorde bestehen fort. Spitzensportlerinnen der DDR galten als Symbol für eine erfolgreiche Emanzipation. Doch für ihre Siege zahlten sie einen hohen Preis.