Fritz Kolbe: Geheime Telegramme in die Schweiz geschmuggelt
rbb
Fotostrecke

Fritz Kolbe: Geheime Telegramme in die Schweiz geschmuggelt

Fritz Kolbe Verrat als Waffe

Kann ein Verräter ein Held sein? Aus Hass auf die Nazis wurde Fritz Kolbe zum wichtigsten Spion der Alliierten. Bis Kriegsende lieferte er rund 1600 Dokumente an den US-Geheimdienst - darunter sogar präzise Skizzen von Hitlers hochgeheimem Hauptquartier, der "Wolfsschanze".
Von Hans Michael Kloth
Fritz Kolbe: Geheime Telegramme in die Schweiz geschmuggelt
rbb
Fotostrecke

Fritz Kolbe: Geheime Telegramme in die Schweiz geschmuggelt

Anzeige
Titel: Fritz Kolbe: Der wichtigste Spion des Zweiten Weltkriegs
Herausgeber: Piper
Seitenzahl: 399
Autor: Delattre, Lucas
Produktbesprechungen erfolgen rein redaktionell und unabhängig. Über die sogenannten Affiliate-Links oben erhalten wir beim Kauf in der Regel eine Provision vom Händler. Mehr Informationen dazu hier