Fotografie im US-Bürgerkrieg: Die schreckliche Realität des Krieges
Fotostrecke

Fotografie im US-Bürgerkrieg: Die schreckliche Realität des Krieges

Frühe Kriegsfotografie Den Toten in die Augen sehen

Als der Krieg nach New York kam, standen die Menschen Schlange: 1862 zeigte der Fotograf Mathew Brady seinen Landsleuten Aufnahmen von den Schlachtfeldern des Amerikanischen Bürgerkriegs. Erstmals waren auf den Fotos Opfer des verlustreichen Kampfes zu sehen - so schonungslos wie später nie wieder.
Fotografie im US-Bürgerkrieg: Die schreckliche Realität des Krieges
Fotostrecke

Fotografie im US-Bürgerkrieg: Die schreckliche Realität des Krieges

Mehr lesen über