Fotostrecke

Fünf Wahrheiten über...: Das Dream Team

Foto: Mike Powell/ Getty Images

Fünf Wahrheiten über... Das Dream Team

Die Gegner? Statisten! Olympiagold? Ein Spaziergang. Nie zuvor dominierte eine Mannschaft die Spiele wie die US-Basketballer 1992. Aber kennen Sie Johnson, Jordan und Co. wirklich? einestages verrät fünf schräge Fakten über Promis, von denen jeder alles zu wissen glaubt. Diesmal: Das Dream Team.

"Natürlich können wir das Dream Team schlagen."

Als Kobe Bryant diesen Satz vor den Olympischen Spielen in London sagte, brach die Hölle los. Die Basketballauswahl der USA um Bryant, LeBron James oder Kevin Durant besser als das legendäre Team von 1992? Besser als die vermutlich beste Sportmannschaft, die jemals versammelt worden war? Besser als der Olympiasieger von Barcelona? Besser als das DREAM TEAM???

Das konnten die Legenden von damals nicht auf sich sitzen lassen. Earvin "Magic" Johnson meldete sich zu Wort und erklärte, man hätte die Jungs von heute "mit 20 Punkten Unterschied" geschlagen. Scottie Pippen lächelte milde. Kommentatoren in US-Zeitungen empfahlen Bryant, dem Star der Los Angeles Lakers, einfach weiterzuträumen. Kurze Zeit später ruderte Bryant zurück: "Ich habe es nicht so gemeint. Sie waren das bessere Team. Aber besiegen könnten wir sie trotzdem - in einem einzigen Spiel."

Wer wissen will, wie groß die Legende des Dream Team noch heute ist, muss sich nur die Reaktionen auf diesen einen Satz anschauen. Eine Gotteslästerung, als das wurde er von denen empfunden, die damals Teil der Truppe waren. Und so wurde er auch von all jenen empfunden, die 1992 Zeugen wurden, wie zwölf Basketballspieler mit ihren Zauberauftritten die Welt zwei Wochen in Atem hielten.

Das sicherste Gold der olympischen Geschichte

Noch heute weiß jeder Basketballfan, wo er war, als das Dream Team spielte. Wie oft er vor dem Fernseher saß. Und wie egal es ihm in diesem einen Fall war, dass die Auswahl seines Landes von den US-Amerikanern gedemütigt wurde.

Angola verlor 48:116.

Kroatien ging 70:103 unter.

Deutschland 68:111.

Brasilien 83:127.

So ging das während der Olympischen Spiele in schöner (oder grausamer) Regelmäßigkeit. Die Gegner waren ohne Chance gegen die NBA-Profis um Michael Jordan, "Magic" Johnson oder Larry Bird. Immer wieder sah man sogar gestandene Basketballprofis, ob aus Litauen oder Puerto Rico, die Fotos von den berühmten Gegnern machten. Von der Außenlinie. Während des Spiels. Im olympischen Finale war Kroatien erneut chancenlos, und die USA gewannen das sicherste Gold der olympischen Geschichte.

Man glaubt, fast alles über dieses Team zu wissen, kennt die Namen der Spieler und die Clubs, in denen sie spielten. Man kennt die Ergebnisse und den Hype, der um die Mannschaft auf der ganzen Welt entstand. Man weiß, dass elf Spieler später in die Hall of Fame aufgenommen wurden.

Ein paar Anekdoten sind jedoch in Vergessenheit geraten oder wurden erst durch eine brillante Dokumentation ("The Dream Team") ans Licht gebracht, die NBA.tv vor den olympischen Spielen ausstrahlte. Hier sind fünf davon. Klicken Sie dafür einfach in die "Fünf Wahrheiten über..."-Bildergalerie.

Fotostrecke

Fünf Wahrheiten über...: Das Dream Team

Foto: Mike Powell/ Getty Images
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.