Fotostrecke

Fünf Wahrheiten über...: Die Deutsche Bahn

Foto: Peter Förster, Peter_Förster / dpa

Fünf Wahrheiten über... Die Deutsche Bahn

Verspätete Züge, überfordertes Personal und ständig steigende Preise: Die Deutsche Bahn ist eines der unbeliebtesten Unternehmen des Landes. Zum wochenlangen Bahnchaos in Mainz präsentiert einestages fünf Wahrheiten über die Bahn, die Sie überraschen werden.

Egal ob im ICE oder der Regionalbahn, in der ersten oder zweiten Klasse - fast jeder Deutsche hat schon einmal die Dienste der Deutschen Bahn in Anspruch genommen und sich dabei sein eigenes Bild von den Servicequalitäten des größten Eisenbahnverkehrsunternehmens in Mitteleuropa machen können. Positiv ausgefallen ist es wohl eher selten.

Aktuell ist das Unternehmen vor allem bei den Bürgern von Mainz in Ungnade gefallen: Nachdem der Konzern ein paar Fahrdienstleiter zu viel in den Urlaub geschickt hatte und gleichzeitig mehrere Mitarbeiter krank geworden waren, fanden sich die Bürger der rheinland-pfälzischen Landeshauptstadt unversehens aufs Abstellgleis geschoben. Seit Wochen fallen etliche Verbindungen aus, Züge verkehren nur mit starker Verspätung, normaler Eisenbahnverkehr scheint kaum mehr möglich. Und Bahnkunden kochen vor Wut.

Eigentlich will der Konzern nur geliebt werden, doch er kann es scheinbar keinem recht machen. Dabei gibt es durchaus auch positive Nachrichten aus dem Hause Deutsche Bahn. Über 280.000 Menschen arbeiten dort, fast zwei Milliarden Menschen werden weltweit erfolgreich von ihr befördert - trotz der allseits unbeliebten Störungen im Betriebsablauf. Und seien wir doch mal ehrlich: Das gute alte "Senk ju for träwelling wiff Deutsche Bahn" würden wir doch alle vermissen, wenn es die Bahn nicht mehr gäbe.

einestages verrät jeden Monat fünf schräge Fakten zu einem Thema, von dem jeder alles zu wissen glaubt. Dieses Mal: die Deutsche Bahn.

Fotostrecke

Fünf Wahrheiten über...: Die Deutsche Bahn

Foto: Peter Förster, Peter_Förster / dpa
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.