Geschichte und Rechtspopulismus "Worthülsen von Nation, Volk und Rasse"

Die Neue Rechte beschwört eine vermeintlich heroische Vergangenheit, deutet massiv Geschichte um und macht sie so zum Kampfplatz, sagt die Historikerin Claudia Gatzka. Wie gefährlich ist das für die Demokratie?
Ein Interview von Christoph Gunkel
Pegida-Aufmarsch vor dem Reichstag (2015): "Der Islam ist das gemeinsame Feindbild"

Pegida-Aufmarsch vor dem Reichstag (2015): "Der Islam ist das gemeinsame Feindbild"

Foto:

Sean Gallup/ Getty Images

"Die Provokation mit NS-Geschichte ist das Prinzip Gauland"