Kämpferin für Koreas Wiedervereinigung: Heimlich zu den bösen Nachbarn
Foto: Taskovski Films
Fotostrecke

Kämpferin für Koreas Wiedervereinigung: Heimlich zu den bösen Nachbarn

Kämpferin für Koreas Wiedervereinigung Heimlich zu den bösen Nachbarn

Sie wollte Süd- und Nordkorea wieder vereinen und riskierte dafür ihr Leben: 1989 reiste die Studentin Lim Su Kyung auf eigene Faust in den Norden. Das kommunistische Regime feierte sie wie einen Popstar. Das rächte sich bei ihrer Rückkehr in die Heimat.
Von Fabian Kretschmer