Gräueltaten im Zweiten Weltkrieg Der US-Journalist, der heimlich mit den Nazis paktierte

Angeblich schändeten die Deutschen 1939 ein Kloster in Polen. Doch Strippenzieher der Geschichte war Goebbels selbst – und ein gefügiger Journalist der Agentur AP verhalf ihm zu einem weltweiten Propaganda-Coup.
AP-Journalist Louis Lochner (bei der Lagoda-Schlacht im August 1941 in der Sowjetunion): »Embedded« bei Nationalsozialisten

AP-Journalist Louis Lochner (bei der Lagoda-Schlacht im August 1941 in der Sowjetunion): »Embedded« bei Nationalsozialisten

Foto: 

AP

»New York Times« (2. September 1939): Exklusives Foto vom Kriegsbeginn

»New York Times« (2. September 1939): Exklusives Foto vom Kriegsbeginn

Foto: AP
»Minneapolis Star« (6. September 1939): Louis Lochner (rechts) beglaubigte das Foto

»Minneapolis Star« (6. September 1939): Louis Lochner (rechts) beglaubigte das Foto

Korrespondent Lochner ließ sich vom Propagandandisten Goebbels (links) einspannen – Aufnahme von einem »Bierabend« des Vereins der Ausländischen Presse in Berlin, 1935

Korrespondent Lochner ließ sich vom Propagandandisten Goebbels (links) einspannen – Aufnahme von einem »Bierabend« des Vereins der Ausländischen Presse in Berlin, 1935

Foto: ullstein bild